Eishockey

Acht Jungadler wollen zur U-18-WM

Von 
and
Lesedauer: 

Mannheim/Füssen. Noch bis Samstag hält das deutsche U-18-Eishockey-Nationalteam im Bundesleistungszentrum in Füssen seinen ersten Lehrgang mit Blick auf die diesjährige U-18-WM vom 26. April bis zum 6. Mai im texanischen Frisco (USA) ab. Bundestrainer Steffen Zische hat hierzu gleich acht Akteure der Jungadler Mannheim berufen. Mit dabei ist auch Moritz Elias, der jüngere Bruder von Adler-Stürmer Florian Elias.

AdUnit urban-intext1

Moritz Elias wurde von den Jungadlern in der laufenden Saison an die Nürnberg Ice Tigers ausgeliehen. Bei der Mannschaft des ehemaligen Jungadler-Coachs Trainer Frank Fischöder feierte der kürzlich 17 Jahre alt gewordene Stürmer sein DEL-Debüt und erzielte auch sein erstes Tor im deutschen Eishockey-Oberhaus. Von den Jungadlern sind neben Elias auch Torhüter Luca Ganz, die Verteidiger Rayan Bettahar und Malte Krenzlin sowie die Angreifer Luigi Calce, Philip Hecht, Maximilian Heim und Roman Zap in Füssen mit dabei. and