Handball - Nachfolger für Matschke gefunden Klatt wird neuer Trainer der Eulen

Von 
Marc Stevermüer
Lesedauer: 

Mannheim. Der abstiegsbedrohte Handball-Bundesligist Eulen Ludwigshafen hat einen neuen Trainer für die nächste Saison gefunden. Ceven Klatt wird bei den Pfälzern auf Benjamin Matschke folgen. Das erfuhr diese Redaktion aus dem Vereinsumfeld. Klatt trainiert momentan noch die Rimparer Wölfe in der 2. Liga. Weder von den Eulen noch von den Rimparern gibt es bislang eine Bestätigung für die Verpflichtung, diese wird aber in den nächsten Tagen erwartet.

Noch in Rimpar Trainer, bald bei den Eulen: Ceven Klatt. © imago
AdUnit urban-intext1

Klatt spielte selbst höherklassig Handball und war in seiner Laufbahn in der 2. Liga für den TuS Ferndorf aktiv, danach führte er als Trainer den HC Rhein Vikings in die 2. Bundesliga. Seit 2019 sitzt er bei den Rimparer Wölfen auf der Bank.

Bereits seit einigen Monaten ist klar, dass die Ludwigshafener einen neuen Trainer brauchen, weil Matschke den Club am Saisonende verlässt und zum Ligarivalen HSG Wetzlar wechselt. Der Erfolgscoach führte die Pfälzer in die Bundesliga und feierte dort mit den Eulen dreimal sensationell den Klassenerhalt.

Seinen Abschied von den Pfälzern begründete Matschke mit dem Wunsch nach einer Veränderung. „In Ludwigshafen wird man mich immer mit den Erfolgen verbinden, die wir hatten. Es gab das Wunder 1.0, das Wunder 2.0, das Wunder 3.0 – und daraus erwächst die Erwartung nach einem Wunder 4.0 und einem Wunder 5.0. Aber Wunder sind keine Normalität“, sagte er dieser Redaktion und ergänzte: „Der Club und ich haben in den vergangenen Jahren viel investiert und voneinander profitiert. Aber wenn sich beide entwickeln wollen, muss es Veränderungen geben.“

AdUnit urban-intext2

Schon im vergangenen Jahr hatte er seinen Abschied bekanntgegeben, weshalb sich die Ludwigshafener frühzeitig auf die Suche nach einem Nachfolger begeben konnten. Diesen haben sie nun mit Klatt gefunden.

Redaktion Handall-Reporter, Rhein-Neckar Löwen und Nationalmannschaft