Handball - Ludwigshafen unterliegt in Göppingen 22:24 Eulen am Ende ohne Wurfglück

Von 
bol
Lesedauer: 

Göppingen. Zehn Tore hatte er gerade erzielt und dennoch sah Hendrik Wagner am Sonntagnachmittag nach Spielschluss keinen Grund zur Freude. Der Rückraumspieler der Eulen zeigte beim 22:24 (12:15) bei Frisch Auf Göppingen eine klasse Leistung, doch die Enttäuschung stand im Vordergrund. „Leider fahren wir wieder mit leeren Händen nach Hause“, sagte Wagner. „Wir haben insgesamt eine sehr gute Begegnung gezeigt, waren auf Augenhöhe mit Göppingen. Doch im Angriff haben wir in der entscheidenden Phase dann leider zu viel verworfen. Das hat uns mindestens einen Punkt gekostet.“

AdUnit urban-intext1

Tatsächlich wirkten die Eulen von Beginn an sehr fokussiert. Göppingen ging zwar zunächst mit 2:0 in Front, doch die Mannschaft von Trainer Benjamin Matschke, die wieder auf Kreisläufer Christian Klimek und Allrounder Jan Remmlinger bauen konnte, blieb bis zum 8:7 (17.) dran. Gegen Ende des ersten Durchgangs setzte sich Göppingen dann aber ab und führte nach dem Seitenwechsel mit 18:15 (37.). Die Eulen verkürzten aber wieder: Azat Valiullin und Wagner brachten die Friesenheimer auf 18:17 (41.) heran. Der Russe erzielte per Gegenstoß sogar den Ausgleich – 21:21 (53.). Die Partie war plötzlich wieder völlig offen, doch in der Schlussphase scheiterten die Eulen zu oft am Göppinger Keeper Urh Kastelic, der mit seinen wichtigen Paraden zum Matchwinner der Schwaben avancierte. Axel Goller verhalf Frisch Auf mit seinem Treffer zum 23:21 (56.) wieder zu einem Zwei-Tore-Vorsprung, den die Eulen nicht mehr kontern konnten. „Schade, nun müssen wir in den nächsten Spielen gegen Stuttgart und Essen unbedingt gewinnen“, sagte Wagner nach der Niederlage. Die Ludwigshafener belegen weiter den drittletzten Tabellenrang und haben drei Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz.

Eulen: Tomovski, Skof – Wagner (10), Valiullin (6), Mappes (2), Durak(1/1), Haider (1), Remmlinger (1), Klimek (1), Klein, Falk, Scholz, Dietrich, Meddeb, Neuhaus. bol