Handball - Alexander Feld stieg mit den Eulen auf, feierte mit den Pfälzern zweimal sensationell den Klassenerhalt und spielt am Donnerstag mit Wetzlar in Ludwigshafen Die Rückkehr eines gefeierten Helden

Von 
Reiner Bohlander
Lesedauer: 
Alexander Feld trägt seit diesem Sommer das Trikot der HSG Wetzlar, mit der er am ersten Spieltag gegen Lemgo verlor. © imago

Der verlorene Sohn kehrt als Gegner zu den Eulen Ludwigshafen heim. Wenn der Handball-Bundesligist am Donnerstag in der Friedrich-Ebert-Halle um 19 Uhr die HSG Wetzlar empfängt, dann wird Alexander Feld viele Hände schütteln. Von 2016 bis Juni dieses Jahres war der 26-Jährige der Spielmacher der Eulen. In Ludwigshafen war man schon ein bisschen traurig, als er seinen Wechsel nach Wetzlar

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen