Deutsch Eishockey Liga Shutout für Endras: Adler Mannheim gewinnen gegen Schwenninger Wild Wings

Von 
and/red
Lesedauer: 

Schwenningen. Beim Debüt von Neuzugang Taylor Leier haben die Adler Mannheim im Baden-Württemberg-Derby am Dienstagabend gegen die Schwenninger Wild Wings einen 4:0 (0:0, 1:0, 3:0)-Auswärtssieg geholt. Damit festigte die Mannschaft von Adler-Cheftrainer Pavel Gross Platz eins in der Südgruppe der Deutschen Eishockey Liga (DEL) weiter.

AdUnit urban-intext1

Das erste Drittel in der Schwenninger Helios Arena endete zwar torlos, dennoch hatten die Adler sehr viel Druck auf den Kasten von SWW-Torhüter Joacim Eriksson ausgebübt, der in den ersten 20 Minuten aber stets der Sieger blieb. Auszeichnen konnte sich aber auch Adler-Goalie Dennis Endras, der bei einem Fünf-gegen-Drei-Überzahlspiel der Hausherren in der Schlussphase des ersten Abschnitts der Turm in der Schlacht war.

Auch im zweiten Drittel sah es zunächst so aus, als würden beide Torhüter trotz hochkarätiger Chancen auf beiden Seiten ihren Kasten weiter sauber halten, doch in der 39. Minute war es Markus Eisenschmid der zur 1:0-Führung für die Adler abstaubte und damit den Bann brach.

Tatsächlich fielen dann im Schlussdrittel noch drei Tore für die Adler, bei denen Florian Elias mit seinem ersten DEL-Tor auf 2:0 (44.), erhöhte. Matthias Plachta traf daurauf in Überzahl auf 3:0 (58.), in derselben Minute war zudem Nico Krämmer erfolgreich (58.), der den auf 4:0-Endstand stellte. Im Gegensatz zu SWW-Goalie Eriksson hielt Dennis Endras seinen Kasten bis zum Schluss sauber und feierte einen Shutout.

AdUnit urban-intext2

Am Freitag (20.30 Uhr) treten die Adler Mannheim auswärts beim EHC München an. 

Liveticker zum Nachlesen

Mehr zum Thema

Südwestduell Adler Mannheim feiern Auswärtssieg gegen Schwenningen

Veröffentlicht
Von
PIX-Sportfotos
Bilder in Galerie
10
Mehr erfahren