Eishockey: Teilnahme am Turnier um deutschen Pokal gesichert Kurpfalz-Ladies jubeln

Lesedauer: 

Mannheim. Bereits zwei Spieltage vor Saisonende steht das Team der Kurpfalz-Ladies der EKU Mannheim-Käfertal als Tabellensechster der Ersten Frauen-Eishockey-Bundesliga als Teilnehmer des Turniers um den deutschen Pokal fest. Seit Zugehörigkeit zum Oberhaus ist das den Mannheimern erstmals gelungen. Nachdem der HSV Hamburg am vergangenen Wochenende bei den Bären in Bergkamen nicht gewonnen hat, sind die Kurpfalz-Ladies mit dem sechsten Tabellenrang endgültig für das Turnier in Memmingen qualifiziert. Das ist ihr bislang größter Erfolg.

AdUnit urban-intext1

Die Ladies treten nun am Samstag in einer Vorrunde gemeinsam mit dem Ausrichter ECDC Memmingen und dem SC Riessersee in der A-Gruppe an, während die Bestplatzierten der Bundesligatabelle allesamt in die B-Gruppe gelost wurden und sich so selbst das Leben schwermachen dürften. Die jeweilige Vorrundenplatzierung in der Gruppe entscheidet über die Endplatzierung, die beiden Vorrunden-Ersten spielen gegeneinander um den deutschen Pokalsieg.

Während des zweitägigen Turniers wird am Samstagabend im Beisein aller Turnierteilnehmer die offizielle Ehrung des neuen deutschen Frauen-Eishockey-Meisters 2009 vorgenommen. Um diesen Titel kämpfen wohl bis zur letzten Sekunde die punktgleichen OSC Ladies aus Berlin und die Penguins des ESC Planegg.

Natürlich streben beide Teams auch den Gewinn des deutschen Pokals an, so dass eine Vorentscheidung bereits in den Gruppenspielen fällt. ra