Eishockey: Heute erstes DNL-Halbfinale Jungadler in Rosenheim

Lesedauer: 

Mannheim. Ein Selbstläufer wird das Halbfinale in der Deutschen Nachwuchs-Liga (DNL) für die Jungadler sicher nicht, denn mit den Starbulls aus Rosenheim trifft man auf einen starken Gegner. "Jede Partie wird ein Endspiel", ist Jungadler Headcoach Helmut de Raaf vor dem heutigen Duell in Rosenheim (19.30 Uhr) daher sicher, dass seine Jungs alles geben müssen, um in der Serie "best of three" zu bestehen. "In der regulären Saison ging jedes Spiel nur mit einem Tor Unterschied aus", hat de Raaf nicht vergessen, wie eng die vier Begegnungen in der Hauptrunde waren. So gab es gleich zum Saisonauftakt in Rosenheim eine 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen, in Mannheim gewannen die Jungadler mit 1:0 und 4:3 nach Verlängerung. Und zuletzt ging auch am 10. Dezember die letzte Begegnung in Oberbayern mit 3:2 nach Verlängerung an den Eishockey-Nachwuchs aus Mannheim.

AdUnit urban-intext1

Als souveräner Hauptrundensieger und Titelverteidiger lastet der Druck auf den Schultern der Blau-Weiß-Roten. "Das ist schon enorm. Die Spieler sind es in diesem Alter noch nicht gewohnt, unter solchem Druck zu spielen. Die Jungs müssen einfach gerne in diese Partien gehen, denn nur dann kann der Traum vom Meistertitel wahr werden", hofft der Coach und sagt: "Die Rosenheimer sind im Rhythmus, da sie am Samstag ja noch gespielt haben." and