Eishockey DEL zieht Spieltag nach vorn

Von 
Christian Rotter
Lesedauer: 

Mannheim. Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) reagiert auf die ausgefallenen Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft am 10./11. Februar. Ursprünglich sollte das Team von Bundestrainer Toni Söderholm in Füssen zwei Testpartien gegen die Schweiz absolvieren, diese fielen allerdings der Corona-Pandemie zum Opfer. Um diese eigentlich für das DEB-Team vorgesehene Lücke in ihrem Spielplan zu füllen, wird die DEL den 28. Spieltag vorverlegen.

AdUnit urban-intext1

Für die Adler Mannheim bedeutet dies: Sie treten nicht am 19. März, sondern bereits am Dienstag, 9. Februar, 19.30 Uhr, in Schwenningen an. Die noch nicht terminierten Vergleiche der Süd- gegen die Nordteams könnten entsprechend einige Tage früher beginnen – mit dem Ziel, die Play-offs doch noch im Modus „Best of Five“ auszutragen. Derzeit ist die K.o.-Runde im Modus „Best of Three“ geplant. cr

Redaktion Koordinator der Sportredaktion