Eishockey Bill Stewart trainiert Heilbronner Falken

Von 
Jan Kotulla
Lesedauer: 
Bill Stewart übernimmt den Trainerposten bei den Heilbronner Falken. © dpa

Heilbronn/Mannheim. Eishockey-Zweitligist Heilbronner Falken hat seinen Coach Michel Zeiter mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Damit reagierte der Club auf den enttäuschenden Saisonverlauf. Die Falken sind Schlusslicht der Liga. Als Nachfolger wurde Bill Stewart verpflichtet. Der 63-Jährige, der seit zwei Jahren als Nordamerika-Scout für die Adler Mannheim tätig ist, unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende. "Die Anfrage kam von Heilbronn. Wir wollen natürlich unserem Kooperationspartner helfen", erklärte Adler-Manager Jan-Axel Alavaara dieser Redaktion, wie die Zusammenarbeit zustande kam.

AdUnit urban-intext1

Stewart feierte mit den Adlern 2001 den Meistertitel und blieb den Mannheimern auch nach seiner Trennung 2004 treu. Im Dezember 2017 sprang er erneut als Coach ein und führte die Adler ins DEL-Halbfinale gegen München. Die Zweite Liga kennt er unter anderem durch seine Zeit als Trainer der Dresdner Eislöwen ( 2016). "Bill kommt am Wochenende aus Kanada und fängt nach seiner Quarantäne mit der Arbeit in Heilbronn an. Das Scouting hat derzeit nicht die Priorität, da in den unteren Ligen nicht gespielt wird", berichtete Alavaara.

"Ich freue mich, dass wir mit Bill Stewart einen erfahrenen Mann in unserer Organisation begrüßen dürfen, der uns in der momentanen Situation sicherlich weiterhelfen kann", sagte Heilbronns Geschäftsführer Stefan Rapp.

Redaktion Sportredakteur