Eishockey: Nach den Play-offs muss der 28-jährige Stürmer Mannheim verlassen / Adler beschwören im Trainingslager den "Geist von Garmisch" Arendt will bleibenden Eindruck hinterlassen

Lesedauer: 

Christian Rotter

Mannheim. Nein, es war nicht die Vorrunde von Ronny Arendt. Zwar wird der Stürmer der Mannheimer Adler nicht an seinen Toren gemessen, weil sich der Kämpfer nicht zu schade ist für die Drecksarbeit, aber magere drei Treffer in 52 Spielen - damit stellte der 28-Jährige auch die eigenen Ansprüche nicht zufrieden.

Wie für die Mannschaft im Allgemeinen, gilt für Arendt

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen