Eishockey

Adler starten am 26. August in Cardiff in die CHL-Saison

Von 
Jan Kotulla
Lesedauer: 
Adlerspieler Borna Rendulic bei einem Spiel gegen die Haie. © Sörli Binder

Mannheim. Für die Adler Mannheim heißt es zum Auftakt der Saison in der Champions Hockey League Koffer packen. Los geht es für die Mannschaft von Trainer Pavel Gross am Donnerstag, 26. August beim walisischen Club Cardiff Devils (20 Uhr). Nur zwei Tage später müssen die Blau-Weiß-Roten bei Lukko Rauma antreten (18 Uhr).

AdUnit urban-intext1

 „Dieses Reiseprogramm wird zwar nicht einfach, aber wir kriegen das hin“, erklärte Adler-Sportmanager Jan-Axel Alavaara auf Anfrage. „Wir prüfen verschiedene Konzepte, wahrscheinlich müssen wir aber Charterflüge buchen", vermutete Alavaara. Angesichts der sich ständig verändernden Corona-Lage und -Regelungen schließt der 46-Jährige auch eine Verlegung nicht aus. „In den letzten 18 Monaten ist so viel passiert. Wir hoffen aber, dass wir planmäßig spielen können.Hoffentlich sind bis dahin alle geimpft. Wir warten aber wie alle anderen auch auf unsere Termine“, so Alavaara.

Das Rückspiel gegen Cardiff ist für Donnerstag, 2. September (19 Uhr) in der SAP Arena angesetzt, am Samstag, 4. September erwarten die Adler dann die Skandinavier von Lukko Rauma (20 Uhr). Erst einen Monat später kommt es zum Duell mit dem Lausanne HC: Zunächst am Mittwoch, 6. Oktober in der Schweiz (19.45 Uhr), dann am Mittwoch, 13. Oktober (19 Uhr) in Mannheim.

Neues in Sachen Spielerverpflichtungen gibt es noch nicht. „Es könnte sein, dass da in den nächsten Tagen noch etwas passiert", erklärte Alavaara vielsagend. Die Adler bemühen sich um Nationalspieler Tom Kühnhackl.

AdUnit urban-intext2

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktion Sportredakteur