Deutsche Eishockey Liga

Adler Mannheim gewinnen ungefährdet gegen Düsseldorfer EG

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 
Ben Smith während des Spiels zwischen den Adler Mannheim und der Düsseldorfer EG © AS Sportfoto/ Binder

Mannheim. Die Adler Mannheim haben am Dienstagabend das Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG mit 3:0 (1:0, 2:0, 0:0) gewonnen. Die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Gross hatte in der Partie des Spitzenreiters der Süd-Gruppe gegen den Fünften der Nord-Gruppe einen Start nach Maß in der SAP Arena erwischt. Bereits nach 13 Sekunden war Ben Smith entscheidend zur Stelle. Nach einem Schuss von Matthias Plachta lenkte Smith das Spielgerät mit seiner Kelle zur frühen Führung der Hausherren ab. In den folgenden 19 Minuten des ersten Durchgangs hatten die Adler die Kontrolle über das Spiel. Düsseldorf war nur einmal durch Tobias Eder gefährlich vor dem Mannheimer Kasten. Dennis Endras parierte jedoch mit dem Schoner (13. Minute). Bei den Gastgebern hatten David Wolf (5.) und Craig Schira (20.) die größten Möglichkeiten. Verdient ging es für die Blau-Weiß-Roten mit einer 1:0-Führung in die erste Pause.

AdUnit urban-intext1

Auch im zweiten Drittel präsentierten sich die Adler von Anfang an hellwach. Wieder gelang den Gastgebern ein frühes Tor. 29 Sekunden nach Spielbeginn zappelte der Puck zum 2:0 durch Plachta im Netz. Danach entwickelte sich ein Spiel wie in Durchgang eins. Bei Mannheim lief der Puck und die Gäste liefen hinterher. Folgerichtig fiel durch Sean Collins’ erster DEL-Treffer nach Vorlage von Wolf in der 37. Minute das 3:0 für die Adler, was gleichzeitig der Pausenstand nach zwei Dritteln sein sollte. Auch diesmal war Endras bei der einzigen Chance der Rheinländer auf dem Posten gewesen, nach dem er einen Schuss von Jerome Flaake mit dem Fanghandschuh festhielt (32.). Joonas Lehtivuori (25.), Sinan Akdag (31.) und Wolf (40.) hätten mit ihren Möglichkeiten dagegen die Führung der Kurpfälzer hochschrauben können, scheiterten aber an Gäste-Goalie Mirko Pantowski.

Im letzten Spielabschnitt ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen. Nach vorne sollte den Adlern zwar nichts Nennenswertes mehr gelingen. Hinten hielten die Mannheimer dafür aber dicht und ließen die Düsseldorfer weiter kaum zur Entfaltung kommen, sodass Endras einen Shutout feiern durfte. Nach einem torlosen dritten Spielabschnitt siegten die Adler schließlich mit 3:0.

Am Donnerstag geht es für die Blau-Weiß-Roten mit dem Auswärtsspiel bei den Iserlohn Roosters weiter. Die Scheibe ist ab 19.30 Uhr im Spiel. 

AdUnit urban-intext2

Redaktionsassistenz