Eishockey Adler Mannheim gewinnen gegen EHC München 6:3

Von 
dls/and
Lesedauer: 
Adler Markus Eisenschmid jubelt im Spiel gegen den ERC Ingolstadt. © AS Sportfoto/ Binder

Mannheim/München. Bei den Adlern feierte Verteidiger Craig Schira am Mittwoch sein Debüt im Dress der Mannheimer. Die Adler sahen sich dabei in München schon früh mit Unterzahlspiel konfrontiert, als Yannik Valenti wegen hohen Stocks nach nicht einmal zwei Spielminuten gleich zwei plus zwei Strafminuten kassierte. Die erste Strafzeit nutzte Ex-Adler Yannic Seidenberg zum frühen 1:0 (4.) für den EHC München. Davon ließ sich das Team von Adler-Headcoach Pavel Gross aber nicht beeindrucken und ebenfalls in Überzahl erzielte Markus Eisenschmid den 1:1-Ausgleich (16.).

AdUnit urban-intext1

Im zweiten Abschnitt präsentierten sich die Adler überaus druckvoll und Brendan Shinnimin (27.) und Jason Bast (29.) schossen eine verdiente 3:1-Führung für das Gross-Team heraus. Mehr oder weniger aus dem Nichts konnte aber Yasin Ehliz auf 3:2 (36.) verkürzen.

Auch im Schlussabschnitt legten die Blau-Weiß-Roten einen fulminanten Auftritt hin und Denis Reul (41.), Jason Bast (44.) und Brendan Shinnimin (48.) stellten auf 6:2 für die Adler. In Überzahl verkürzte Philip Gogulla für den EHC noch auf 3:6 (55.), aber dabei blieb es.

Ihr nächstes DEL-Spiel haben die Adler erst am 4. Februar, wenn sie um 20.30 Uhr in Augsburg antreten. and

Mehr zum Thema

Eishockey (mit Video) Adler watschen München mit 6:3 ab

Veröffentlicht
Von
Jan Kotulla
Mehr erfahren