Mannheim 4:3 nach Penaltys – Adler schlagen auch Ingolstadt

Von 
cpa
Lesedauer: 
Sorgte gleich für zwei Trefferl: Adler David Wolf jubelt nach dem 2:1. © AS Sportfoto/ Binder

Mannheim. Die Adler Mannheim haben den zweiten Sieg in Folge in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) geholt. Zwei Tage nach dem 3:0 gegen die Krefeld Pinguine feierte das Team von Cheftrainer Pavel Gross einen 4:3 (1:1/1:0/1:2/SO)-Sieg nach Penaltyschießen über den ERC Ingolstadt.

Eishockey Adler Mannheim schlagen ERC Ingolstadt

Veröffentlicht
Von
AS Sportfoto/ Binder
Bilder in Galerie
17
Mehr erfahren
AdUnit urban-intext1

Vor 12.637 Zuschauern in der Mannheimer SAP Arena wurden die Adler zunächst eiskalt erwischt. Ein strammer Schuss von Fabio Wagner schlug nach knapp anderthalb Minuten zum 1:0 für Ingolstadt ein (2.). Der amtierende Deutsche Meister reagierte aber recht unbeeindruckt auf den frühen Rückstand, hatte in der Folge mehr von der Partie und kam in der 15. Minute zum verdienten 1:1-Ausgleich durch David Wolf. Wolf war es auch, der in der 36. Minute zur Mannheimer 2:1-Führung traf.

In der 50. Minute schloss Andrew Desjardins einen Konter zum 3:1 für die Adler ab. Doch Ingolstadt kam zurück: Wayne Simpson traf in Überzahl zum 3:2 (55.) und legte vier Minuten später den 3:3-Ausgleich nach (59.). Im Penaltyschießen verwandelte Borna Rendulic den zweiten Mannheimer Versuch, alle anderen Schützen scheiterten an den beiden Torhütern.

Zwei Spiele stehen den Adlern in der DEL-Hauptrunde noch bevor. Am Freitag (19.30 Uhr) gastieren die Mannheimer beim Vorletzten Iserlohn Roosters. Am kommenden Sonntag (14 Uhr) empfangen die Adler die Schwenninger Wild Wings.

Mehr zum Thema

Eishockey Adler Mannheim müssen sich gegen Ingolstadt mit zwei Punkten begnügen

Veröffentlicht
Von
Christian Rotter
Mehr erfahren

DEL-Saison 2019/20 Liveblog: Adler machen durch Sieg gegen Schwenningen Platz zwei klar

Veröffentlicht
Mehr erfahren