Fußball - Die TSG Hoffenheim braucht im Heimspiel gegen den 1. FC Köln dringend ein Erfolgserlebnis / Torjäger Kramaric fehlt weiter

TSG-Trainer Schreuder: „Nur schöner Fußball reicht nicht“

Von 
Jürgen Berger
Lesedauer: 
Der lange verletzte Munas Dabbur (l.), hier gegen Paderborns Kai Pröger, könnte im Duell mit Köln erstmals seit Februar wieder in die TSG-Startelf rücken. © dpa

Bei seinem bisher einzigen Bundesliga-Duell mit Markus Gisdol war Alfred Schreuder noch Co-Trainer von Julian Nagelsmann. 3:0 gewann der Hamburger SV damals im November 2017 gegen die TSG Hoffenheim, Verteidiger Kevin Akpoguma unterlief ein frühes Eigentor. Diesmal will Schreuder als Chefcoach der Kraichgauer das Kräftemessen mit Gisdols aktuellem Arbeitgeber, dem 1. FC Köln, unbedingt

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen