TSG Hoffenheim verschießt Elfmeter in Nachspielzeit - Niederlage gegen Wolfsburg

Von 
dpa
Lesedauer: 
Hoffenheims Kevin Vogt (l) und Hoffenheims Torwart Oliver Baumann bringen Wolfsburgs Xaver Schlager zu Fall. © Swen Pförtner

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg hat eine sportlich überzeugende Antwort auf die Unruhe der vergangenen Tage gegeben. Durch den 2:1 (2:0)-Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim blieben die Niedersachsen am Sonntag auch im siebten Spiel dieser Saison in der Fußball-Bundesliga ungeschlagen. Die Tore von Renato Steffen (6. Minute) und Wout Weghorst (26.) sorgten nebenbei auch noch für eine kleine sportliche Revanche zwischen den beiden Clubs: Denn die Hoffenheimer hatten den Wolfsburgern am letzten Spieltag der vergangenen Saison den letzten direkt zu vergebenen Platz in der Europa League weggeschnappt.

AdUnit urban-intext1
Fußball-Bundesliga

TSG Hoffenheim muss sich VfL Wolfsburg 1:2 geschlagen geben

Veröffentlicht
Von
dpa
Bilder in Galerie
11
Mehr erfahren

Der Sieg hätte auch höher ausfallen können, doch Weghorst schoss in der 84. Minute einen Foulelfmeter neben das Tor. Stattdessen kam Hoffenheim durch Sargis Adamyan in der 87. Minute zum Anschlusstreffer. Munas Dabbur verschoss in der Nachspielzeit einen Handelfmeter und vergab damit das Remis für Hoffenheim.

Mehr zum Thema

1899 Hoffenheim

TSG Hoffenheim schwächelt weiter - 1:2-Niederlage beim VfL Wolfsburg

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Fußball-Bundesliga

TSG Hoffenheim muss sich VfL Wolfsburg 1:2 geschlagen geben

Veröffentlicht
Von
dpa
Bilder in Galerie
11
Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren