AdUnit Billboard
Tennis - Lampertheimer erwarten Griesheim / Bürstadt empfängt Schlusslicht Arheilgen

TCL-Herren vor Top-Spiel

Von 
rago
Lesedauer: 

Ried. Wenn am Sonntagnachmittag der dritte Rundenspieltag beendet ist, wird es schon wieder ruhig auf den Tennisplätzen im Ried. Nach nur drei Spieltagen gehen die Teams in die bis Ende August dauernde Sommerpause. Das trifft nicht bei allen auf Verständnis. „Nach dem ohnehin verspäteten Rundenstart hätte man auch länger spielen können“, sagt Frederic Geister vom Bezirksoberliga-Herrenvierer des TC Lampertheim.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am letzten Spieltag vor der Sommerpause empfangen die Lampertheimer mit der dritten Garnitur von TuS Griesheim den Tabellenführer zum Spitzenduell (ab 9 Uhr). Gelänge dem Quartett um Geister der zweite Rundensieg, könnten die Spargelstädter als Primus in den Urlaub fahren. „Das ist klar unser Ziel. Wir wollen gewinnen und uns die Tabellenführung holen. Allerdings wird es nicht einfach, denn bisher sind die Griesheimer stark aufgetreten. Aber auch wir werden gut besetzt sein“, erklärt Geister.

Im zweiten Bezirksoberliga-Spiel empfängt der bisher noch sieglose Herrenvierer des TC Bürstadt Schlusslicht SG Arheilgen II (ab 9 Uhr). „Wir kennen Arheilgen eigentlich sehr gut und haben gegen sie auch immer gute Erfahrungen gemacht. Dazu haben wir den Heimvorteil“, rechnet Kapitän Krystof Benes mit dem ersten Saisonsieg.

TGB II doppelt gefordert

Obwohl das zweite Rundenspiel verloren ging ist die Stimmung beim Gruppenliga-Sechser der TG Bobstadt bestens. Die TGB ist Dritter und empfängt die vierte Mannschaft von Eintracht Frankfurt. „Ich rechne mit einer schweren Partie. Die Eintracht hat viele starke, junge Spieler. Die sind richtig fit und werden uns alte Knochen fordern. Wir müssen mit der besten Aufstellung antreten und müssen vor allem auf den vorderen Positionen punkten. Das wird eine richtige Wundertüte“, sagt TGB-Spieler Stefan Hofmann.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Für das zweite Bobstädter Herrenteam steht ein sportlich intensives Wochenende an. Bereits am Samstag (ab 12 Uhr) holt die TGB II ihren am vergangenen Sonntag wegen des Unwetters ausgefallenen Bezirksliga-Einstand gegen den TSV Habitzheim nach. Am Sonntag geht es zum SVS Griesheim (ab 9 Uhr).

Der Bezirksliga-Sechser des TC Hofheim könnte sich gegen die TG Crumstadt II an die Tabellenspitze setzen (ab 9 Uhr). „Wir rechnen uns Siegchancen aus“, so TCH-Kapitän Benedikt Nold. Der TC Biblis reist zum TC Bickenbach (ab 14 Uhr), der TC Lampertheim II ist spielfrei. rago

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1