AdUnit Billboard
Bogensport - Auch der PBC Bürstadt stimmt dagegen

Regionalliga setzt aus

Von 
cpa
Lesedauer: 

Bürstadt. Der dritte Wettkampftag in der Bogenschützen-Regionalliga West ist ausgesetzt. Das bestätigten sowohl der Pfeil- und Bogenclub (PBC) Bürstadt als auch die RSG Düren, die den Wettkampf am Samstag ausgerichtet hätte. „Der dritte Spieltag fällt aus“, sagte RSG-Vorsitzender Werner Eismar auf Nachfrage. Eine Umfrage unter den acht West-Regionalligisten fiel demnach gegen eine Austragung aus. Auch der PBC stimmte laut Mannschaftsführerin Kelly Tröger dagegen. Die Südhessen, die mit knapp 240 Kilometern die weiteste Anfahrt aller Teams gehabt hätten, erachteten das Risiko als zu hoch.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ob der Wettkampf der Recurve-Bogenschützen (olympischer Bogen) in Düren nachgeholt werden kann, ist offen. Neben der Pandemielage geht es dabei auch um mögliche Engpässe im Terminkalender. Die Hoffnungen beruhen darauf, dass der vierte und letzte reguläre Wettkampftag am 5. Februar in Bad Arolsen stattfindet. Fällt auch dieser Wettkampf aus, ist eine Wertung dennoch möglich, weil die Hälfte der Runde absolviert ist. Aktuell steht Aufsteiger Bürstadt auf Platz eins.

Schon an den ersten zwei Wettkampftagen im November und Dezember gab es hohe Auflagen in den Schützenhallen. Beim Auftakt in Bürstadt galt die 3G-Regel, wobei der gastgebende PBC kurzfristig auf 2G umstellte, weil alle Anwesenden geimpft waren. In Bocholt galt 2G+. „Viel mehr als das können wir auch nicht machen“, hatte PBC-Schütze Alexander Brinkmann hinterher erklärt. cpa

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1