American Football

Neuer Sender für Europa-Liga

Von 
dpa/red
Lesedauer: 

Frankfurt. Die neugegründete European League of Football (ELF) hat ihre Medienpräsenz ausgeweitet. Wie die ELF mitteilte, werden die Partien, die nicht exklusiv auf ProSieben MAXX oder bei ran.de zu sehen sind, vom neuen Sender More Than Sports übertragen.

AdUnit urban-intext1

Den Anfang machen die Live-Spiele der Panthers Wroczlaw aus Polen gegen die Cologne Centurions aus Köln am 19. Juni (15 Uhr) sowie von Berlin Thunder gegen die Leipzig Knights am 20. Juni (15 Uhr).

Die Auftaktpartie der Frankfurt Galaxy bei den Hamburg Sea Devils ist hingegen ab 14.45 Uhr bei Pro-Sieben MAXX zu sehen.

More Than Sports wird vom Hamburger Medien-Manager Zeljko Karajica und dessen Partner Raimund Koehler betrieben. Zuvor hatte der Sender den Namen eoTV getragen. Wie die ELF mitteilte, wird More Than Sports über Magenta TV, waipu.tv, Amazon FireTV, Zattoo und Swisscom zu empfangen sein und mehr als 15 Millionen Haushalte erreichen. dpa/red

AdUnit urban-intext2