Handball

Mit Mentalität zum Sieg

TG Biblis behält die Ruhe und beweist Moral

Von 
fh
Lesedauer: 

Ried. In der Bauschhheimer Sporthalle feierte die TG Biblis einen 40:35-Erfolg bei der Landesligareserve der HSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königsstädten. Mit nur acht Feldspielern und zwei Torhütern angereist, festigten die Gäste durch den Erfolg Platz vier in der Bezirksliga A.

Das Spiel begann wie von TGB-Trainer Sascha Schnöller erwartet. Die Gastgeber stellten zunächst eine harte Abwehr und spielten im Angriff geduldig ihre Chancen heraus. Bis zum 5:5 (8. Minute) agierte die TGB auf Augenhöhe mit den Hausherren, traf dann im Angriff ein paarmal falsche Entscheidungen, vergab Chancen oder scheiterte am Pfosten. Die HSG nutzte die Bibliser Fehlerkette rigoros aus, erspielte sich phasenweise eine Vier-Tore-Führung. Es spricht für die Gäste, dass sie die Ruhe behielten und sich wieder heranarbeiteten. Beim 12:12 war der Ausgleich hergestellt, bis zur Pause (17:17) bewegten sich beide Teams im Gleichschritt.

„Kämpferisch hervorragend“

Mehr zum Thema

Handball-A-Liga

TG Biblis präsentiert sich stark

Veröffentlicht
Von
fh
Mehr erfahren
Handball

Weiter auf Kurs

Veröffentlicht
Von
me
Mehr erfahren

In der zweiten Hälfte schaffte es die TGB, noch mehr Druck in der zweiten Welle zu erzeugen. Trotz der geringen Wechselmöglichkeiten war ein Kräfteverschleiß kaum zu spüren. Nach nur zehn Minuten im zweiten Durchgang wuchs die Führung auf 26:21 an, bereits die Vorentscheidung. Die Schnöller-Sieben brachte den Sieg daraufhin recht sicher nach Hause. „Es war wieder kämpferisch hervorragend“, lobte Schnöller die Moral seines Teams, aus dem die drei Rückraumhünen Philipp Reis, David Winkler und Felix Schmitzer mit zusammen 31 erzielten Toren herausragten.

TGB-Torschützen: Reis 11, F. Schmitzer 10/3, Winkler 10/1, Neumann 5, Zimara 2, Waschitzka 2. fh