AdUnit Billboard
Reiten - Hochkarätiges Programm in Frankfurt

Dressur-Elite in Festhalle

Von 
dpa/red
Lesedauer: 

Frankfurt. Starparade beim Frankfurter Festhallen-Reitturnier: Zu der Traditionsveranstaltung von Donnerstag 16. bis Sonntag, 19. Dezember hat sich fast die komplette deutsche Dressur-Elite um Olympiasiegerin Jessica von Bredow-Werndl angekündigt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Neben der zweimaligen Gold-Gewinnerin von Tokio, die mit dem zwölfjährigen Hannoveraner Ferdinand BB an den Start gehen wird, haben auch die Team-Olympiasiegerinnen Isabell Werth und Dorothee Schneider aus dem rheinland-pfälzischen Framersheim gemeldet. Hinzu kommen fünf weitere Reiterinnen und Reiter aus dem neunköpfigen deutschen Olympia-Kader. Lediglich Ingrid Klimpke fehlt aus gesundheitlichen Gründen.

„Mein Reiterherz freut sich auf diese enorme Herausforderung. Mein Veranstalterherz auf das wahrscheinlichste beste Dressur-Starterfeld, das wir je in der Frankfurter Festhalle hatten“, sagte Turnierleiter Matthias Alexander Rath, der ebenfalls an den Start geht.

Den Auftakt bildet am Donnerstag, 16. Dezember der „15. Hessentag“. Dazu können noch bis zum 29. November für die sechs Prüfungen gemeldet werden. Unter geht es um den Nürnberger-Burg-Pokal der Hessischen Junioren und die Team-Dressurprüfungen für Ponyreiter, Junioren und Junge Reiter. dpa/red

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1