AdUnit Billboard
Tischtennis - Bezirksoberligist verliert mit 4:9 in Nieder-Ramstadt / Hüttenfeld holt Remis in Nieder-Liebersbach

Bürstadt legt Fehlstart hin

Von 
Claudio Palmieri
Lesedauer: 
Adrian Ziegler gewann in Nieder-Ramstadt zwar ein Einzel, am Ende mussten sich seine Bürstädter aber mit 4:9 geschlagen geben. © Berno Nix

Ried. Ersatzgeschwächt musste das erste Tischtennis-Herrenteam des TV Bürstadt seinen Saisonstart in der Bezirksoberliga bestreiten. Das hatte Folgen: Das wegweisende Duell beim TSV Nieder-Ramstadt II ging mit 4:9 verloren. In guter Frühform zeigte sich der TV Bürstadt II, der in der Bezirksklasse-Gruppe 1 mit einem 9:1-Heimsieg gegen den BSC Einhausen loslegte. Der TVB III (Gruppe 5) holte ein 8:8 bei Alemannia Königstädten IV, Bürstadts „Vierte“ (Gruppe 3) verlor mit 4:9 beim TTC Pfungstadt III.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bezirksligist SG Hüttenfeld gelang ein 8:8-Auftaktremis bei der SVG Nieder-Liebersbach. Klassenkamerad TTC Lampertheim III kassierte ein klares 3:9 zu Hause gegen den TSV Ellenbach. Lampertheim IV kam zu einem 9:4-Heimsieg gegen den TTC Hornbach.

Bezirksoberliga, TV Bürstadt I: Ein ernüchterndes Resümee zog TVB-Kapitän Frank Rosenberger nach dem 4:9 bei Nieder-Ramstadt II. „Wir haben kurzfristig auf Nick Groeger verzichten müssen, der krank war. Leider hat sich gezeigt, dass es schwer wird, Punkte zu holen, wenn wir nicht in Bestbesetzung antreten“, sagte der Routinier: „Nieder-Ramstadt II war eine Mannschaft, gegen die es noch am ehesten möglich gewesen wäre.“

Zwei Doppel gab der TVB nach fünf Sätzen ab. Das dritte Match gewannen Benjamin Brüderl/Daniel Gliewe klar. In der Mitte gab Brüderl ein Einzel im fünften Satz ab. „Wir hatten unsere Chancen“, betonte Rosenberger. Zählbares war jedoch nur Nachwuchstalent Julian Müller, Adrian Ziegler und Brüderl vergönnt. In der Abbruchsaison 2020/21 hatte Bürstadt nach vier Spielen vier Punkte gesammelt. „Jetzt sind es aber nur noch zehn statt 13 Mannschaften. Mit Langen II ist außerdem das stärkste Vorjahresteam der Gruppe 2 unserer Liga zugeteilt worden“, erklärte Rosenberger, dessen Team am 26. September Bauschheim empfängt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bezirksliga, TTC Lampertheim III: Ohne Stefan Adams (Hamburg-Marathon) und Stefan Karb (Arbeit) hatte Lampertheim dem Aufstiegsaspiranten Ellenbach beim 3:9 wenig entgegenzusetzen. „Das war abzusehen“, meinte TTC-Vorsitzender Uwe van gen Hassend. Das Doppel Philipp Seiler/Christopher Luft sowie Seiler und Frank Unterseher im Einzel punkteten für die TTC-Reserve, die am Samstag (18.30 Uhr) Ober-Hainbrunn empfängt.

Bezirksliga, SG Hüttenfeld: Nieder-Liebersbach war beim 8:8 der erwartete unangenehme Kontrahent. Zunächst punktete nur Hüttenfelds Spitzenduo Gwen Steier/Volker Berg. In den Einzeln lief es besser für die SGH: Steier, Matthias Thomas, Peter Haas und Heiko Möller stellten im ersten Durchgang auf 5:4. Mit den Siegen von Malte Böck, Thomas und Haas gestaltete sich Durchgang zwei ausgeglichen. Im Entscheidungsdoppel hatten Steier/Berg gegen Tobias Rotter/Simon Gramlich in drei Sätzen nach Nachsehen. Am Samstag (16.15 Uhr) empfängt Hüttenfeld die SG Mitlechtern.

Bezirksklasse-Gr. 1, TV Bürstadt II: „So kann es ruhig weitergehen“, sagte TVB-Abteilungsleiter Frank Rosenberger über das 9:1 gegen Einhausen, das „mit einem guten Team angetreten war“. Die Doppel Harald Koch/Jan Epple und Sascha Handbauer/Daniel Gliewe legten eine 2:1-Führung vor. Dann punkteten zweimal Koch und je einmal Epple, Harald Gliewe, Sascha Handbauer, Daniel Gliewe und Thomas Schremser. Nächster Gegner des TVB II ist am 24. September Hornbach.

Bezirksklasse-Gr. 1, TTC Lampertheim IV: „Das 3:0 aus den Doppeln war die Basis für diesen 9:4-Erfolg gegen Hornbach“, meinte TTC-Boss van gen Hassend. Nach Christopher Luft/Daniel Wagner, Kevin Stass/Laurin Minich und Cevdet Uzer/Jens Hoffmann waren Minich (zwei Siege), Luft, Wagner, Uzer und Hoffmann auch solo in Punktelaune. Am 23. September geht es zum TV Ober-Laudenbach.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Bezirksklasse-Gr. 5, TV Bürstadt III: Beim 8:8 bei Königstädten IV waren Nico Annarumma und Daniel Gliewe die Hauptdarsteller. Beide gewannen je zwei Einzel und glänzten zusammen im Doppel. Jonas Wagner und Thomas Wagner holten die übrigen Zähler. Am 25. September kommt Rot-Weiß Walldorf.

Bezirksklasse-Gr. 3, TV Bürstadt IV: Ohne Sven Bitsch und Jost Riedel war Bürstadt IV beim 4:9 in Pfungstadt „von Anfang an auf verlorenem Posten“, meinte Rosenberger. Dennis Schlachter (zwei Punkte), Stefan Atzinger und Moritz Getrost betrieben lediglich Schadensbegrenzung. Am 26. September steht ein Heimspiel gegen Auerbach an.

Freier Autor Geboren 1987 in Viernheim. Aufgewachsen in Bürstadt. Lebt in Mainz. Seit 2009 freier Mitarbeiter in den Redaktionen Sport, Lokales (Bürstadt/Biblis/Lampertheim), Online, Kultur. Spezialgebiete im Sport: Eintracht Frankfurt, SV Waldhof, Fußball, American Football, Tischtennis, Judo, Basketball (Albert-Schweitzer-Turnier). Online: Social Media und der DEL-Liveticker. Weitere Autorentätigkeiten unter anderem für das ZDF und 11 FREUNDE.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1