AdUnit Billboard
Tennis - Damen-Teams kämpfen vor der Sommerpause um Tabellenführung in ihren Ligen

Biblis, Bürstadt und Bobstadt winkt Spitze

Von 
rago
Lesedauer: 
Bürstadts Mannschaftsführerin Celine Gebhardt und ihre drei Kolleginnen treten in Bad Nauheim an. © Berno Nix

Ried. Zwei Spieltage sind absolviert, bevor es für die Tennis-Damen in die lange Sommerpause geht, greifen sie am Sonntag noch einmal zum Schläger. In der Gruppenliga empfängt das Sechserteam des TC Biblis die dritte Garnitur von Eintracht Frankfurt zum Topspiel. Beide Mannschaften haben jeweils die ersten beiden Saisonpartien gewonnen und kämpfen am Sonntag (ab 9 Uhr) um die Tabellenspitze.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

TC Biblis – Eintracht Frankfurt III

TCB-Kapitänin Ann-Kathrin Thoma hofft auf einen Heimsieg, auch wenn es wohl nicht einfach werden wird: „Gegen so große Clubs wie die Eintracht zu spielen ist immer eine Wundertüte. Die haben ja sehr viele Mannschaften und man kann so früh in der Runde kaum abschätzen, wer überhaupt spielen wird. Das wird eine Überraschung werden.“ Allerdings müssen sich die Bibliserinnen nicht verstecken, so Thoma: „Unsere Mannschaft ist komplett und alle sind gut drauf.“

TCB 2000 Darmstadt – TC Biblis II

Der Bezirksoberliga-Vierer des TC Biblis wartet dagegen noch auf den ersten Saisonsieg. Bislang steht ein Remis und eine Niederlage auf dem Punktekonto des TCB II. Das Gurkenstädter Quartett reist zum TCB 2000 Darmstadt II. Mit der gleichen Bilanz wie die Bibliserinnen sind die Darmstädterinnen Tabellennachbarn.

TC Nauheim II – TC Bürstadt

Das Damenquartett des TC Bürstadt könnte indes die Bezirksoberliga-Spitze angreifen. Dazu müssten die Bürstädterinnen allerdings beim Primus TC Nauheim II gewinnen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

TG Bobstadt – SVS Griesheim

Der Damensechser der TG Bobstadt spielt ebenfalls um die Tabellenführung. Nach bisher nur einem – siegreichen – Spiel stehen die Bobstädterinnen auf dem zweiten Bezirksliga-Platz. Die TGB erwartet ab 14 Uhr den Gruppenprimus SVS Griesheim.

„Wir haben natürlich vor, uns am SVS vorbeizuschieben und als Gruppenerster in die Sommerpause zu gehen. Ich habe auch ein gutes Gefühl, dass das klappt“, sagt Kapitänin Alexandra Landgraf. Sollte den Bobstädterinnen der Sprung an die Tabellenspitze gelingen, könnte man sogar vom Aufstieg träumen. „Die Chance dazu wäre dann natürlich da, allerdings kennen wir in unserer Gruppe kaum die anderen Mannschaften. Gegen den SVS gilt es erstmal, unseren Heimvorteil zu nutzen“, so Landgraf.

TG Crumstadt – TC Lampertheim

In der Bezirksliga-Gruppe der Viererteams könnte sich das Damenteam des TC Lampertheim ebenfalls verbessern. Das TCL-Quartett tritt ab 9 Uhr bei der punktgleichen TG Crumstadt an. rago

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1