AdUnit Billboard
Handball - TG Biblis gibt Sieg gegen Büttelborn aus der Hand

Am Ende für zwei Fehler bestraft

Lesedauer: 

Biblis. Am Ende wusste Sascha Schnöller, Trainer der TG Biblis nicht, ob er sich über die Punkteteilung beim 27:27 seiner Mannen gegen den TV Büttelborn 2 so richtig freuen sollte oder nicht. Zumindest gelang in der Aufstiegsrunde der Handball-Bezirksliga A der erste Zähler, wenn auch den Gastgebern nach dem 27:24 in der 56. Spielminute durch Daniel Nathmann kein Treffer mehr gelang.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Heimspiel der TGB stand unter keinen guten personellen Voraussetzungen. Am Spieltag meldeten sich beim Trainer mit Retamal und Kettler verletzungsbedingt sowie urlaubsbedingt zwei Spieler ab. Die Zuschauer staunten allerdings, als sie Pascal Brenner im Spielerkader entdeckten. Wie Schnöller bestätigte, stand Brenner dienstags vor dem Spiel in der Halle und äußerte sich gegenüber dem TGB-Trainer dahingehend, wieder Lust auf Handball zu haben. Donnerstags lag schon die Spielberechtigung vor und gegen Büttelborn lief Brenner auf, so dass Schnöller mit drei Auswechselspielern planen konnte.

Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen, die 7:4-Führung der Hausherren nach einer knappen Viertelstunde war beim 10:10 (24.) aufgebraucht. Zwar legte die TGB nochmals vor, doch in die Pause (12:12) ging es mit einem Unentschieden. Biblis stand in der Abwehr sehr gut, vor allem der Mittelblock mit Sören Dotzauer und Mischa Schweickert, die in dieser Konstellation noch nie so zusammengespielt hatten, wirkte sehr präsent.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Probleme gegen offensive Abwehr

Büttelborn, angetrieben vom insgesamt zehnfachen Torschützen Felix Mäßling, kam etwas besser aus der Pause und erspielte sich eine Drei-Tore-Führung (19:22), die bis zur 46 Minute anhielt. Dann ging ein Ruck durch das Bibliser Team, der durch die Zweiminutenstrafe gegen Daniel Nathmann entfacht wurde. Vom 22:23 bis 26:23 gelangen binnen vier Minuten fünf Treffer in Folge, der erste doppelte Punktegewinn für Biblis in der Aufstiegsrunde war zum Greifen nah.

Nach einer Auszeit in der 57. Minute stellte Büttelborn auf eine offensive Abwehr um, Felix Schmitzer bekam einen Cut an der Nase, so dass er nicht mehr weiterspielen konnte. In den letzten beiden Angriffen wurden dann falsche Entscheidungen getroffen, ein unnötiger Wurf aus dem Rückraum und ein technischer Fehler führten dazu, dass es doch nur zu einem Punktgewinn reichte. Da überwog dann doch der Frust bei Sascha Schöller.

TGB-Tore: Reis 5, Felix Schmitzer 4/1, Winkler 4, Nathmann 7/4, Helfrich 1, Schneider 3, Schweickert 3. fh

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1