AdUnit Billboard
Faustball - Bundesligist startet mit 5:4-Erfolg beim TV Vaihingen

TVK kämpft sich zum Sieg

Von 
jab
Lesedauer: 

Vaihingen/Enz. Der TV Käfertal hat sein Auftaktspiel in der Faustball-Bundesliga nach neun umkämpften Sätzen für sich entschieden. Beim Aufsteiger TV Vaihingen/Enz siegte das Team von Trainer Leo Goth mit 5:4. Dabei holten die Käfertaler einen 0:2-Satzrückstand auf.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das gelang vor allem durch eine starke Defensivleistung um Marcel Moritz, Nico Müller und Felix Klassen in der Abwehrreihe, die immer besser ins Spiel fanden. Damit sicherte sich der TVK die folgenden drei Durchgänge ehe Satz sechs mit 11:1 wieder an Vaihingen ging. Danach sorgte die Hereinnahme von Marcel Stoklassa für neuen Schwung und der TVK drehte den erneuten Satzrückstand (3:4) doch noch um. Mit einer Energieleistung entschied Käfertal den entscheidenden Durchgang mit 11:8 für sich.

„Vaihingen ist ein extrem starker Aufsteiger und wird um die Meister-Play-offs mitspielen. Die zwei Punkte können für uns in der Endabrechnung extrem wichtig werden. Der knappe Erfolg gibt uns sicherlich einen Push für die gesamte Saison“, ordnete Angreifer Nick Trinemeier den wichtigen Auftaktsieg ein. Am Sonntag (18 Uhr) empfängt der TV Käfertal dann den TV Waibstadt. jab

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1