AdUnit Billboard
Baseball - Zwei Niederlagen bei den Haar Disciples

Tornados warten weiter auf die Wende

Von 
bol
Lesedauer: 

München. Die Mannheim Tornados haben die Wende nicht geschafft. Der Baseball-Bundesligist verlor am Samstag auch bei den Haar Disciples zweimal. „Wichtig werden die Begegnungen gegen Ulm, die müssen wir gewinnen“, betonte der neue Tornados-Spielertrainer Juan Martin. Die gute Nachricht für die Mannheimer kam am Samstag von einem anderen Platz: Die Ulm Falcons verloren bei den Stuttgart Reds mit 3:4 und 7:9, bleiben damit Schlusslicht. Die Tornados sind Vorletzter mit zwei Niederlagen weniger als Ulm. Die Mannheimer haben aber mit bislang drei Siegen genauso wenige Spiele gewonnen wie die Falcons.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In Haar waren die Tornados zunächst chancenlos. Das erste Spiel war bereits nach nicht einmal sieben Innings zu Ende – 1:14. Der Mannheimer Pitcher Daniel Gosselin gab im dritten Inning fünf Punkte ab. Danach kam die Offensive der Disciples ins Rollen, erzielte sechs Runs im vierten und drei Punkte im fünften Abschnitt. Juan Martin selbst sorgte mit seinem „Opferschlag“ noch dafür, dass Matias Robles zum 1:14 die Homeplate erreichte.

Im zweiten Duell war die Offensive der Tornados produktiver. Aber in der Verteidigung schwächelten die Mannheimer erneut. Haar ging gegen den Tornados-Startwerfer Ferlon Gijsbertha mit 2:0 (1.) in Führung. Doch Merlin Bendlin schlug Oscar Bustamente und Rogello Maldonado zum 2:2 (2.) nach Hause. Robls und Luis Diaz brachten die Tornados sogar mit 4:2 (3.) in Front. Bendlin kam zum 5:3 (4.) nach Hause. Bustamente erhöhte per Homerun auf 6:3 (5.). Doch dann brach das Mannheimer Pitching ein. bol

Mehr zum Thema

Baseball

Tornados verpassen Heimsieg

Veröffentlicht
Von
bol
Mehr erfahren
Baseball

Aufatmen bei den Tornados

Veröffentlicht
Von
Reiner Bohlander
Mehr erfahren
Baseball

Die nächsten wichtigen Punkte sammeln

Veröffentlicht
Von
bol
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1