Fußball - Wiesbaden-Partie am Samstag akut gefährdet SV Waldhof droht Absage

Von 
Alexander Müller
Lesedauer: 
Weiß statt grün: So sah der Rasen im Carl-Benz-Stadion am Mittwoch aus. © PIX

Mannheim. Der flächendeckende Wintereinbruch in der Republik mit strengem Frost und Schneefällen gefährdet die anstehenden Spiele der 3. Fußball-Liga an fast allen Standorten. Das Nachholspiel zwischen Dynamo Dresden und dem SV Wehen Wiesbaden am Mittwoch sowie die Freitagspartie zwischen Viktoria Köln und dem SV Meppen wurden bereits abgesagt. In Verl (gegen Ingolstadt), Halle (gegen Duisburg) und Kaiserslautern (gegen Bayern II) sieht es ebenfalls schlecht aus.

AdUnit urban-intext1

Auch in Mannheim droht eine Absage. Der SV Waldhof setzt in diesen Tagen zwar alle Hebel in Bewegung, damit am Samstag (14 Uhr) gegen den SV Wehen Wiesbaden im Carl-Benz-Stadion gespielt werden kann – wird aber möglicherweise dennoch vor dem Winterwetter kapitulieren müssen. Für die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind in Mannheim für die Region untypisch kalte minus 14 Grad vorhergesagt, auch danach rechnen die Meteorologen mit Dauerfrost bis in den zweistelligen Bereich.

„Die Rasenheizung läuft, ob sie aber die extremen negativen Temperaturen in den nächsten Nächten vertragen wird, können wir Stand jetzt auch noch nicht sagen“, erklärte SVW-Pressesprecher Yannik Barwig am Mittwoch. Natürlich unternehme der Verein aber alles, damit das Wehen-Match ausgetragen werden könne. Der Rasen im Carl-Benz-Stadion war am Mittwoch von einer leichten Schneeschicht bedeckt und an einigen Stellen gefroren. Selbst wenn die erst neu installierte Rasenheizung jetzt auf Hochtouren läuft und Helfer den Platz vom Neuschnee befreien, könnte eine Absage unausweichlich sein.

Die Entscheidung trifft üblicherweise das Schiedsrichter-Team am Spieltag. Denkbar ist aber auch, dass der SVW den DFB bereits am Donnerstag oder Freitag über eine Unbespielbarkeit des Rasens informiert und die Partie abgesagt wird.

Redaktion Fußball-Reporter: Nationalmannschaft, SV Waldhof, Eintracht Frankfurt, DFB