Hockey - Auf 2:3 gegen Meister Mülheim folgt 3:1 gegen Krefeld Strafen kosten MHC den Prestigesieg

Von 
and
Lesedauer: 
Tim Seagon (l.) vom Mannheimer HC versucht, Mülheims Kapitän Tobias Matania entscheidend zu stören. © Dirk Markgraf

Wiedergutmachung hieß es in der Feldhockey-Bundesliga am Sonntag für die Herren des Mannheimer HC. Sie wollten gegen den Crefelder HTC die 2:3 (1:0)-Heimniederlage vom Vortag gegen den Titelverteidiger HTC Uhlenhorst Mülheim wettmachen. Dieses Unterfangen gelang dem MHC, der die Krefelder durch die Treffer von Raphael Hartkopf (9., 40.) und Gonzalo Peillat (53./Strafecke) bei einem Gegentor

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen