Fußball - Kreisligist TSV verlängert mit seinem Trainer Starke bleibt bei Neckarau

Von 
wy
Lesedauer: 

Mannheim. Der Fußball-Kreisligist TSV Neckarau hat Nägel mit Köpfen gemacht. Nach Pascal Beckmann als Trainer der zweiten Mannschaft hat der Club nun auch mit Matthias Starke als Coach des Kreisliga-Teams verlängert. „Ausschlaggebend war zum einen die Arbeit, die er in der ersten Hälfte seiner ersten Saison geleistet hat und zum anderen, wie er die Mannschaft in der Kreisliga geführt hat“, begründet TSV-Abteilungsleiter Julian Bonerewitz.

AdUnit urban-intext1

„Wir sind mit seiner Arbeit mehr als zufrieden und hoffen, dass er nun auch mal eine komplette Saison durchziehen kann.“ Starke war vor der Saison 2019/20 als Nachfolger von Pasquale Pilato angetreten und war mit dem TSV als Tabellenzweiter über die Quotientenregelung in die Kreisliga aufgestiegen.

Inzwischen hat man beim derzeitigen Tabellenachten die Planungen für die kommende Spielzeit aufgenommen und die ersten Gespräche mit den Spielern geführt. „Ich gehe davon aus, dass wir in dieser Saison kein Spiel mehr machen“, denkt Bonerewitz, der in der Fußball-Abteilungsleitung ein neues Gesicht begrüßen darf: Für Steven Zurkin, der im Januar ausgeschieden ist, rückt nun mit Daniel Windmüller alles andere als ein Unbekannter in den Spielausschuss. Der frühere Landesliga-Spieler beim SC Rot-Weiß Rheinau, der auch schon für den TSV Neckarau die Fußballschuhe geschnürt hatte, musste seine Karriere aufgrund zweier Kreuzbandrisse früh beenden, will sich nun aber weiter einbringen.