AdUnit Billboard
Baseball - Zwei Heimniederlagen gegen die Haar Disciples

Rückschläge für Tornados

Von 
bol
Lesedauer: 

Mannheim. Die Mannheim Tornados haben in der Baseball-Bundesliga zwei bittere Heimniederlagen einstecken müssen. Das Team von Cheftrainer Alexander Szalay verlor am Samstag gegen die Haar Disciples mit 2:6 und 3:13. „Wir mussten wegen der jüngsten Verletzungen einiges umstellen, das hat aber leider nicht so geklappt“, sagte Szalay.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Wirbelwinde musste neben Schlagmann Marvin Kulinna auch auf Startwerfer Marcel Giraud verzichten, der sich in der vergangenen Woche einen Kreuzbandriss zuzog und in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Dafür begann im ersten Spiel der Brasilianer Igor Januario als Pitcher.

Haar erwischte den besseren Start. Ein Fehler der Tornados-Defensive und ein RBI-Fielders-Choice des Ex-Mannheimers Francisco Riestra sorgten für eine 2:0-Führung der Münchner. Mit einem RBI-Single von Luis Diaz verkürzten die Tornados auf 1:2 (3.), doch die Disciples stellten im vierten Inning den alten Abstand wieder her und bauten den Vorsprung auf 6:1 (9.) aus. Die Tornados erzielten nach einem Wild Pitch noch das 2:6, doch zu mehr reichte es nicht mehr.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Gijsbertha steht neben sich

In der zweiten Begegnung gerieten die Mannheimer früh aussichtslos in Rückstand. Im zweiten Inning erzielte Haar acht Punkte gegen Ferlon Gijsbertha, dessen Debüt als Startwerfer völlig misslang. Coach Szalay nahm den Werfer schon im zweiten Abschnitt vom Feld. Daniel Gosellin bekam die Offensive von Haar besser in den Griff. Im Angriff der Tornados verzeichnete Matias Robles drei Hits und einen Run. Auch Leon Still und Juan Martin punkteten für die Tornados. Doch die Hypothek war letztlich zu groß. Die Mannheimer verkürzten zwar noch einmal auf 3:8. Haar legte im fünften und sechsten Abschnitt jeweils einen Run nach und erzielte im achten Inning noch einmal drei Runs. Da die Tornados im achten Durchgang nicht punkteten, beendeten die Schiedsrichter beim Stand von 13:3 für die Disciples aufgrund der Ten-Run-Rule die Begegnung vorzeitig.

In der Tabelle bleiben die Tornados auf dem sechsten Tabellenplatz mit einer Negativ-Bilanz von 3:6-Siegen. Das Team von Haar belegt mit 6:4 Siegen den vierten Tabellenplatz, der am Saisonende zu den Play-offs berechtigt. „Es wird schwer für uns, mit Ulm treffen wir zwar jetzt auf den Tabellenletzten, aber die haben ihre Spiele auch nur knapp verloren“, sagte Szalay. „Der Anspruch muss es sein, beide Spiele zu gewinnen, um an den Play-off-Platzierungen dranzubleiben.“ Catcher Reangelo Beaumont, der zuletzt in seiner Heimat Curacao weilte, wird dann wieder zurückerwartet. 

AdUnit Mobile_Footer_1