AdUnit Billboard
Hockey - Bundesligist möchte Platz eins in Staffel B sichern

MHC im Fernduell

Von 
and
Lesedauer: 
Danny Nguyen (rechts) wird dem MHC gegen Düsseldorf fehlen. © Sörli Binder

Mannheim. Zwar steht der Mannheimer HC schon lange als Teilnehmer am Play-off-Viertelfinale fest, doch am Sonntag liefern sich der MHC als Spitzenreiter der Staffel B und der zweitplatzierte HTC Uhlenhorst Mülheim am letzten Hauptrundenspieltag der Hockey-Bundesliga ein Fernduell um den Staffelsieg.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Vizemeister aus Mülheim weist dabei zwei Punkte weniger und die um acht Tore schlechtere Tordifferenz auf. Mit einem Heimsieg am Sonntag (14 Uhr) gegen den Düsseldorfer HC wäre den MHC-Herren der Staffelsieg sicher, aber auch für Düsseldorf steht noch einiges auf dem Spiel. Für die Rheinländer geht es darum, am letzten Spieltag noch den um einen Punkt besseren UHC Hamburg zu überflügeln und statt in den Play-downs im DM-Viertelfinale zu spielen.

Letzter Spieltag der Hauptrunde

„Für uns ist das ein Finale. Wir müssen gewinnen, um uns Platz eins zu holen. Gerade nach unserer jüngsten Niederlage ist es wichtig, die Runde mit einem guten Gefühl abzuschließen – und dafür brauchen wir einen überzeugenden Sieg gegen Düsseldorf“, sagt MHC-Coach Andreu Enrich.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

In der Staffel A steht der TSV Mannheim Hockey als Play-down-Teilnehmer fest und wird in der „Best of Five“-Serie um den Ligaerhalt auf den Nürnberger HTC treffen. Am Sonntag (14 Uhr) empfängt der TSVMH aber erst noch Titelverteidiger Rot-Weiss Köln. „Wir wollen das Spiel nutzen, um das eine oder andere Thema in Richtung Play-downs zu justieren. Köln ist natürlich genau der richtige Gegner, um uns aufzuzeigen, wie gut wir das umgesetzt haben“, blickt TSVMH-Trainer Carsten-Felix Müller auf die abschließende Hauptrundenpartie gegen den Meister. 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1