AdUnit Billboard
Eishockey - Mad Dogs stellen vier Juniorinnen ab

Mannheimer Quartett bei U-18-WM

Von 
and
Lesedauer: 

Madison. Vom 6. bis 13. Juni findet in Madison im US-Bundesstaat Wisconsin die Eishockey-Weltmeisterschaft der U 18-Juniorinnen statt und mit an Bord sind dabei gleich vier Spielerinnen der Mad Dogs Mannheim. So steht die gebürtige Mannheimerin Yvette Reichelt ebenso wie Lola Liang, Martina Schrick und Sofia Thierolf Fernandez im Aufgebot von U 18-Bundestrainerin Franziska Busch.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nachdem die Titelkämpfe 2021 in Schweden wegen des Corona-Pandemie ausgefallen sind, hatte der Eishockey-Weltverband IIHF Im Dezember 2021 auch die Absage des WM-Turniers 2022 bekannt gegeben. Am 21. März folgte aber die Kehrtwende und die WM der U 18-Juniorinnen findet nun in Madison statt. Bereits am Montag ist das DEB-Team in die USA aufgebrochen und gut in Madison angekommen.

Auftakt gegen die Schweiz

Das deutsche Team tritt bei der WM in der schwächeren Gruppe B an, wo sich die ersten beiden Teams fürs Viertelfinale qualifizieren, während der Gruppendritte und Gruppenvierte in einer „Best of three“-Serie um den Klassenerhalt spielen. Die Gruppengegner heißen dabei Schweiz (7. Juni, 3 Uhr deutscher Zeit), Tschechien (7. Juni, 23 Uhr deutscher Zeit) und Slowakei (10. Juni, 3 Uhr deutscher Zeit).

„Wir wollen natürlich das Beste aus der WM herausholen, aber es geht auch darum, neue Erfahrungen zu sammeln und sich als Team weiterzuentwickeln“, freut sich Yvette Reichelt auf das Turnier. In der Gruppe A trifft der Gastgeber und Titelverteidiger USA auf Schweden, Finnland und Kanada. Die Mannschaften der Gruppe A ziehen alle in die Play-off-Runde ein, wobei die ersten beiden Teams sich direkt für das Halbfinale qualifizieren. 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1