AdUnit Billboard
3. Handball-Liga

Großsachsen zum Siegen verdammt

Von 
hm/ü
Lesedauer: 

Großsachsen. Nach den beiden Auftaktniederlagen in der Abstiegsrunde stehen die Drittliga-Handballer des TVG Großsachsen mit dem Rücken zur Wand. In den verbleibenden vier Partien zählen nur Siege, wenn die Mannschaft von Trainer Stefan Pohl noch eine Chance auf den Klassenerhalt haben möchte. Allen ist klar, dass das mit den bisher gezeigten Leistungen nie und nimmer erreicht werden kann.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der TVG kommt aus einer zweiwöchigen Spielpause. Dem spielfreien Wochenende schlossen sich die Osterfeiertage an. Trainiert wurde in der Sachsenhalle trotzdem. Pohl feilte mit dem Team an der Taktik für das Spiel gegen den TV Willstätt am Samstag (20 Uhr). Die Südbadener gelten als stärkstes Team der Gruppe. Das konnte man in den ersten Spielen deutlich sehen. Dem 27:22-Sieg bei der TGS Pforzheim folgte eine Woche vor Ostern eine Demontage des TV Kirchzell. Willstätt schoss die Unterfranken mit 36:23 (19:15) aus der Hanauerlandhalle und führt die Tabelle an. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1