AdUnit Billboard
3. Handball-Liga

Großsachsen liefert einen großen Kampf

Von 
hm/ü
Lesedauer: 

Willstätt. Obwohl der Abstieg aus der 3. Handball-Liga feststeht, will sich der TVG Großsachsen mit Anstand verabschieden. Beim knappen 32:37 (18:19) in Willstätt zeigte die Mannschaft von Trainer Stefan Pohl eine starke kämpferische Leistung. Die Germanen trotzten dabei auch großen Personalsorgen. Dass es nicht zu einem Punktgewinn reichte, war dem Umstand geschuldet, dass die Gäste kaum Wechselmöglichkeiten hatten. Zusätzlich zu den Verletzten musste Hannes Weindl ersetzt werden, der mit der A-Jugend der Rhein-Neckar-Löwen in Sachen Deutsche Meisterschaft unterwegs war. Ganze drei Auswechselspieler hatte Pohl zu Beginn der Partie. Als sich auch noch Jan Straub verletzte, stellte sich die Mannschaft quasi von alleine auf.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

TVG: Lieb, Mangold – Schüler (10/3), König (7), Jörres (3), Burkard (1), Kadel (1), Straub (2), Seganfreddo (1), Reisig (5), Brestrich (2). 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1