Fußball FCK will bei Aufklärung helfen

Von 
dpa
Lesedauer: 

Kaiserslautern. Der 1. FC Kaiserslautern will die Vorkommnisse auf dem Betzenberg nach dem Derby-Sieg beim SV Waldhof intern aufarbeiten. „Der emotionale und überwältigende Empfang unseres Mannschaftsbusses durch die FCK-Fans auf der Straße zum Betzenberg vor dem Stadion verlief in weiten Teilen, aber eben leider nicht zu 100 Prozent unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln“, teilte der Fußball-Drittligist am Montag mit.

AdUnit urban-intext1

Die Pfälzer waren nach dem 2:0-Sieg am Samstag nach Kaiserslautern zurückgekehrt und dort von etwa 300 jubelnden Anhängern empfangen worden. Die Polizei und die Ordnungsbehörde der Stadt ermitteln. Der FCK beschäftigt sich nun mit den „nicht-Corona-konformen Handlungen im Rahmen seines Verantwortungsbereiches“. dpa