AdUnit Billboard
Triathlon

Ehrhardt favorisiert

550 Meldungen für den RömerMan in Ladenburg

Von 
pj
Lesedauer: 

Ladenburg. Nach Mußbach, Maxdorf und Heidelberg schlägt am Samstag, 23. Juli, ab 14 Uhr in Ladenburg die Stunde des RömerMan: Seit 1997 ist dieser Triathlon über die olympische Kurzdistanz vor allem fürs 1,8-Kilometer-Schwimmen im Neckar und die anspruchsvolle Radstrecke auf 41 Kilometern durch den vorderen Odenwald mit steilen Anstiegen von bis zu 20 Prozent berühmt-berüchtigt. Doch davor und auch dem abschließenden Zehn-Kilometer-Lauf schrecken rund 550 gemeldete Einzel- und 90 Staffelstarter nicht zurück.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Julian Ehrhardt (Triathlon Grassau) gilt nach zwei Siegen in den ersten beiden Durchgängen des BASF-Triathlon-Cups vorerst als Favorit auf dem Gesamttitel. Malte Plappert (Tri-Team Heuchelberg) gewann jedoch das dritte von fünf Rennen in der BASF-Serie, die nach Ladenburg in Viernheim endet. Der Cup-Sieg ist also noch völlig offen. Unklar ist noch, ob Sebastian Kienle, der Ironman-Weltmeister von 2014, auch in Ladenburg dabei sein wird. Er wollte nach Heidelberg noch einige Ausscheidungen bestreiten, bevor er im Oktober ein letztes Mal beim Ironman auf Hawaii an den Start geht, hieß es.

Bei den Frauen muss mit Laura Jansen, der Siegerin des anspruchsvollen HeidelbergMan und Deutsche Meisterin über die Triathlon-Mitteldistanz 2021, ebenso gerechnet werden wie mit den vormaligen Siegerinnen Nina Heidemann (TSV Amicitia Viernheim) und Jana Uderstadt (Triathlon Team DSW Darmstadt). pj

Mehr zum Thema

Triathlon

Plappert siegt in Heidelberg

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Triathlon

Anspruchsvolle Strecke

Veröffentlicht
Von
su
Mehr erfahren
Triathlon

Noch Anmeldungen möglich

Veröffentlicht
Von
su
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1