AdUnit Billboard
Turnen - Leistungszentrum bei Jugend-DM gut vertreten

Die Form stimmt

Von 
sd
Lesedauer: 

Berkheim/Karlsruhe/Lahr. Die Wettkampfsaison hat erst Anfang Mai begonnen, doch die Turnerinnen des Mannheimer Leistungszentrums sind schon gut in Form. So hat sich mit Janoah Müller (AK 15), Julia Goldbeck, Silja Stöhr, Camilla Eberle (alle AK 14), Line Meyer (AK 13) und Amelie Hering (AK 12) ein Sextett für die deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert, die am 18./19. Juni in Reilingen der sportliche Höhepunkt der Festtage zum 150. Geburtstag des Turngaus Mannheims sind.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Für Janoah Müller, die nach fünf Monaten Pause ein gelungenes Debüt in der 1. Bundesliga feierte, steht viel auf dem Spiel. Sie hat bei den „Deutschen“ die Chance, sich für ein Großereignis zu qualifizieren. Die Jugend-EM findet vom 11. bis 14. August im Rahmen der European Championships in München statt, das Europäische Olympische Jugendfestival vom 24. bis 30. Juli in der Slowakei. Vom Alter her könnten außer Müller auch Goldbeck, Stöhr und Eberle um die internationalen Startplätze mitkämpfen.

Gelungener Bundesliga-Auftakt

Beim Bundesliga-Auftakt in Karlsruhe überraschte das Quartett mit Rang fünf (182,95 Punkte). Bei den baden-württembergischen Meisterschaften in Lahr wurde Goldbeck (TSG Weinheim, 45,40) Vierte. Stöhr (TG Heddesheim) und Eberle testeten leicht angeschlagen lediglich drei Geräte. Müller – wie Eberle von der TSG Haßloch – turnte außer Konkurrenz, ihre 47,70 Punkte hätten Platz zwei bedeutet.

Über den Titel in der AK 13 jubelte Line Meyer (TSG Weinheim). Sie gewann klar, ist in Baden-Württemberg klare Spitze und bei den „Deutschen“ für die Top Fünf gut. „Sie hat nicht das schwerste Programm der Konkurrenz, turnt aber sehr sauber und sicher“, sagt die Mannheimer Cheftrainerin Alina Korrmann. sd

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1