AdUnit Billboard
Fußball - Kreispokal aus Saison 20/21 wird zu Ende gespielt

Da waren es noch acht

Von 
wy
Lesedauer: 

Mannheim. Der alte Wettbewerb im Mannheimer Fußball-Kreispokal wurde mit dem Corona-Lockdown Ende Oktober 2020 ebenfalls unterbrochen. Im Gegensatz zur Punkterunde, die bekanntlich ohne Wertung abgebrochen wurde, soll der Pokal-Wettbewerb aber noch zu Ende geführt werden. Darauf haben sich die verbliebenen Clubs in einer virtuellen Besprechungsrunde mit Pokalspielleiter Michael Mattern geeinigt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der letzte verbliebene B-Ligist MFC 08 Lindenhof II hat hingegen auf das Nachholspiel der 3. Runde gegen den Kreisligisten TSV Amicitia Viernheim verzichtet. „Das macht für uns wenig Sinn, in ein Pokalspiel gegen einen ambitionierten Kreisligisten zu gehen, wenn wir selbst noch kaum trainiert haben“, erklärt MFC-Trainer Manuel Sälzler den Rückzug seines Teams.

Finale am 7. August in Ketsch

Das letzte noch ausstehende Viertelfinale zwischen der TSG Rheinau und den dort nun kampflos eingezogenen Südhessen geht am 18. Juli um 17 Uhr über die Bühne. Die Halbfinals sind für den 31. Juli/1. August angesetzt, und das Finale steigt am 7. August in Ketsch.

Inzwischen wurde auch der neue Wettbewerb der Saison 2021/22 ausgelost. Im Topf befanden sich 103 Mannschaften. In Runde eins wurden sieben Freilose gezogen, die unter anderem den Mannheimer Vertretern im Badischen Verbandspokal zugedacht sind. wy

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1