Basketball: 58:71-Niederlage zum Start in die Play-offs College schon unter Druck

Lesedauer: 

MANNHEIM. Verpatzter Auftakt: Die U-19-Korbjäger des Basket College Rhein-Neckar verloren ihre erste Play-off-Partie in der Nachwuchsbasketball-Bundesliga (NBBL) bei den Trier TBB Juniors deutlich mit 58:71 (44:31). Damit stehen die Mannheimer Talente in der "Best-of-three"-Serie schon mit dem Rücken zur Wand. Das Rückspiel am Sonntag, 13 Uhr, vor heimischem Publikum in der MWS Halle müssen die College-Akteure unbedingt gewinnen.

AdUnit urban-intext1

Dabei begann die Begegnung sehr gut für die Mannheimer. Angeführt von Max Bohrmann entschieden die BC-Akteure das erste Viertel mit 20:16 für sich. Bis zur Pause bauten die College-Spieler die Führung sogar auf 13 Zähler aus. In der zweiten Halbzeit fand Trier aber besser ins Spiel. Vor allem der 2,08 Meter große Maik Zirbes drehte auf. Der 120-Kilo-Mann erzielte 38 Punkte und holte obendrein 13 Rebounds. Der Junioren-Nationalspieler sorgte selbst für den 52:52-Ausgleich. Den nun völlig verunsicherten Mannheimern gelangen danach nur noch sechs Punkte.

College: Rodriguez (15), Bohrmann (15), Barthel (13), Kuhn (11), Mäntele (4), Jahnke, Maringer, Espenner, Debus. bol