Fußball - Coach der Spvgg Ketsch übernimmt Auerbach Auch Tondo hat einen neuen Club

Von
eh/red (Bild: Nix)
Lesedauer:

Ketsch. Die Trainer-Rochade ist komplett, auch Giuliano Tondo (Bild), der zuletzt den Landesligisten Spvgg Ketsch betreut hatte, und im Sommer den Club verlässt, hat eine neue Aufgabe gefunden. Tondo übernimmt dann den südhessischen Kreisoberligisten TSV Auerbach. Co-Trainer wird Ricardo Bastias (55). Sollte die derzeit unterbrochene Spielzeit 2020/21 fortgesetzt werden, würde Bastias sofort bei den Auerbachern einsteigen und die Arbeit für Chefcoach Tondo vorbereiten. Der 33-Jährige löst in Auerbach Toni Bozanovic ab, ,it dem sich Auerbach auf eine sofortige Auflösung des Vertrags einigte.

AdUnit urban-intext1

„Giuliano Tondo erfüllt genau unser Anforderungsprofil“, sagt Argjent Gashi von der Sportlichen Leitung der TSV. Die Rot-Weißen wollen zukünftig bei der Kaderplanung für die Kreisoberliga-Mannschaft noch stärker auf den Nachwuchs setzen. Bei der TSV Auerbach trifft Tondo auf einige Spieler, die er bereits früher unter seinen Fittichen hatte. Fabian Wolf, Simon Halbig, Abel Abdelkader und Vebi Ferati kennt der A-Lizenzinhaber aus seiner Zeit beim FC 07 Bensheim beziehungsweise bei der SG Hemsbach. Auerbach war für den Leiter der Scouting-Abteilung einer Beratungsfirma für Fußballspieler auch geografisch reizvoll: Aus familiären Gründen plant er den Umzug von Ilvesheim an die Bergstraße.

Umzug an die Bergstraße

Landesligist Ketsch hat wie berichtet ebenfalls schon Ersatz gefunden und setzt in Zukunft auf Marco Rocca. Rocca führte zuletzt den A-Ligisten DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen in die Spitzengruppe der Liga und hofft auf eine Fortsetzung der Spielzeit, um sich mit dem Aufstieg in die Kreisliga verabschieden zu können. Auf ihn folgt in Edingen-Neckarhausen ab dem 1. Juli dann Antonio Ragusa, der bislang für die zweite Mannschaft des A-Ligisten verantwortlich war. eh/red (Bild: Nix)