AdUnit Billboard
Fußball-Kreisliga

Torjäger-Trio des VfR trifft doppelt

Rasenspieler überrollen Hochstätt mit 6:1

Lesedauer: 

Mannheim. In der Fußball-Kreisliga haben sich die Clubs von der Tabellenspitze keine Blöße gegeben. Nach dem 6:1-Erfolg bei Hochstätt Türksport schob sich der VfR Mannheim II auf Rang zwei hinter Rheinau (18 Zähler). Punktgleich mit dem VfR sind Srbija und Brühl II (alle 13).

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ilvesheim – Lützelsachs. 1:2 (0:0)

Zwei Rote Karten für die SpVgg Ilvesheim in der Nachspielzeit sorgten im Heimspiel gegen die TSG Lützelsachsen für große Aufregung. Vorausgegangen war der umstrittene Siegtreffer der TSG (89.), nachdem die SpVgg in Führung gegangen war (57.) und die TSG spät ausgeglichen hatte (87.).

FK Srbija – SG Oftersheim 3:1 (2:0)

Zunächst bestimmte Srbija das Spiel, Oftersheim konzentrierte sich auf die Abwehr. Nach dem Wechsel kam die SG überraschend zum Ausgleich und setzte den FK mächtig unter Druck. Doch dessen Abwehr hielt bis zum erlösenden 3:1.

Hockenheim – Wallstadt 1:3 (1:2)

Mehr zum Thema

Fußball-Kreisliga

Wallstadt siegt spät

Veröffentlicht
Von
bol
Mehr erfahren

Die SpVgg Wallstadt ging mit der ersten Chance in Führung und behauptete durch den Sieg beim FV Hockenheim einen Platz im oberen Tabellenfeld (6.). In der zweiten Hälfte vergaben beide Teams Möglichkeiten, die Entscheidung fiel durch einen Strafstoß.

Lindenhof – Plankstadt 1:0 (0:0)

In der ersten Hälfte neutralisierten sich die Teams. Direkt nach der Pause traf der MFC Lindenhof zum 1:0, vergab danach einige Konter, hielt aber den Arbeitssieg fest. Da die TSG Eintracht weiter kämpfte, blieb es bis zuletzt spannend.

Leutershausen – Brühl II 1:2 (0:2)

84 Minuten hatte der FV Leutershausen mehr Spielanteile und war nach dem Anschluss (58.) dem Ausgleich nahe. Die Partie verloren die Bergsträßer in den ersten sechs Minuten, als der FV Brühl zwei Konter erfolgreich abschloss.

Hochst. Türk. – VfR Ma. II 1:6 (0:3)

Schlusslicht Hochstätt Türkspor kam auch gegen den neuen Tabellenzweiten VfR Mannheim unter die Räder. Pascal Gummel, Leon Ono und Biagio Setola sicherten den überlegenen Sieg mit Doppelpacks.

TSV Neckarau – Rheinau 3:5 (1:1)

Obwohl Primus Rheinau das Derby bestimmte, gewann der SC Rot-Weiß nur mit etwas Glück. Denn er machte anfangs viele Fehler, so dass bis zur 67. Minute der gut konternde TSV mit 3:1 führte.

Garten. – SKV Sandhofen 1:3 (0:0)

Der VfB Gartenstadt wurde von den schnellen Sandhöfer Spitzen klassisch ausgekontert (70., 77.), nutzte aber nur eine seiner eigenen Chancen und kassierte vor 220 Zuschauern die vierte Saisonniederlage.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1