Fußball Gemischte Gefühle bei RB Leipzig

Von 
dpa
Lesedauer: 

Leipzig. Ungeachtet des Wechselwirbels um Dayot Upamecano bleibt RB Leipzig der einzige ernsthafte Herausforderer des FC Bayern. Nur für wie lange? Noch während des 2:1 (2:0)-Sieges der Sachsen am Freitagabend gegen den FC Augsburg wurde bekannt, dass Abwehrchef Upamecano im Sommer von Leipzig nach München wechselt. Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic bestätigte den Millionen-Coup der „Bild“-Zeitung. „Das kann ich, und darüber freuen wir uns beim FC Bayern sehr“, sagte der 44-Jährige.

AdUnit urban-intext1

Gegen Augsburg saß der französische Nationalspieler nur auf der Bank. „Er spielt nicht, weil wir ein Champions-League-Spiel haben in der Woche. Das hat nichts mit irgendwelchen anderen Dingen zu tun“, sagte RB-Sportchef Markus Krösche in der Halbzeit bei DAZN.

Gegen Augsburg war RB auch ohne den 22-Jährigen klar überlegen. Dani Olmo (38./Foulelfmeter) und Christopher Nkunku (43.) trafen für die Hausherren. Das Tor für die Gäste erzielte Daniel Caligiuri ebenfalls per Foulelfmeter (77.). dpa