Tippspiel

EM-Spiele tippen, mit MM-Sport-Experten messen und tolle Preise gewinnen

Von 
red
Lesedauer: 

Mannheim. Es läuft die Nachspielzeit im Eröffnungsspiel der Fußball-EM. Das Anrennen der Türkei ist bislang nicht belohnt worden. Die italienische Abwehr steht wie gewohnt gut, vorn habe die Azzurri zweimal gnadenlos zugeschlagen. Für die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini geht es nun in Rom nur noch darum, den 2:0-Vorsprung ins Ziel zu bringen. Doch da tankt sich Hakan Calhanoglu durch, der gebürtige Mannheimer zieht ab – und trifft mit dem Schlusspfiff tatsächlich noch. Während das den Italienern egal ist – Sieg ist schließlich Sieg – flippt dein bester Freund neben dir auf der Coach fast aus, schließlich hat er auf einen italienischen 2:1-Sieg getippt!

AdUnit urban-intext1

Bei sportlichen Großereignissen geht es nicht nur darum, dass die favorisierte Nation am Ende den Pokal in die Höhe stemmt. Nein, der Erfolg im Tippspiel mag zwar nicht ganz so wertvoll sein, das Wetteifern um die Vorhersage der richtigen Ergebnisse ist aber das Salz in der Suppe. Und so veranstaltet auch diese Redaktion bei der EM (11. Juni bis 11. Juli) ein Tippspiel. Die Teilnahme ist kostenlos, mitmachen kann jeder unter mannheimer-morgen.de/tippen.

Dabei geht es nicht nur um jede Menge Prestige. Nach dem Finale im Londoner Wembleystadion dürfen sich die besten Tipper auch über Sachpreise wie ein Deutschland-Trikot, Tankgutscheine oder einen Sonos Smart Speaker Roam freuen. Zudem werden nach diversen Turnierabschnitten – beispielsweise nach dem Ende der Vorrunde sowie nach den K.o.-Runden – Tagespreise ausgelobt. Teilnehmen werden auch die Sportredakteure des MM – und gibt es etwas, das mehr Genugtuung verspricht, als es denen zu zeigen, dass man doch selbst viel mehr Ahnung vom Fußball hat? Die Waldhof-Experten Alex Müller und Thorsten Hof sollten sich schon einmal warm anziehen. Vielleicht landen ja auch die Eishockey-Fachmänner Jan Kotulla oder Christian Rotter einen Coup? Hoffenheim-Mann Jürgen Berger und Handball-Experte Marc Stevermüer muss man unbedingt genauso auf der Rechnung haben wie Jung-Redakteurin Sophia Gehr. 

Teilnahme unter mannheimer-morgen.de/tippen

AdUnit urban-intext2

Mehr zum Thema

Startseite

Die Gewinne für das EM-Tippspiel des Mannheimer Morgen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Thema : Fussball-EM 2021

  • Thema des Tages DFB-Elf löst Euphorie aus

    Die Stimmung auf der Rückfahrt von München ins EM-Camp nach Herzogenaurach war in den beiden Teambussen diesmal natürlich viel besser. Erleichterung statt Grübeln. Bestätigung statt Zweifel. Freude über gleich vier Treffer beim 4:2-Sieg gegen den hoch gehandelten Europameister Portugal statt Frust über das Hummels-Eigentor gegen Weltmeister Frankreich – und unter den deutschen Fans ist die Euphorie nach einem starken Auftritt zurück. „Wir haben uns viele gute Möglichkeiten rausgespielt und hatten ein sehr gutes Tempo. Der Sieg geht auch in der Höhe absolut in Ordnung“, sagt Joachim Löw. Auch der Bundestrainer war ein Gewinner beim Sieg gegen Cristiano Ronaldo & Co. Für Zufriedenheit sieht Löw aber noch keinen Grund. „Der nächste Gegner steht an. Und die Ungarn haben mit dem 1:1 gegen Frankreich gezeigt, dass sie nicht ungefährlich sind“, sagte er. „Wir haben jetzt mal einen Sieg eingefahren. Wir haben es selber in der Hand.“ Den Auftrag schloss er gleich an: „Jetzt müssen wir gegen Ungarn nachlegen.“ alex {element} {furtherread}

    Mehr erfahren
  • Viernheim Fans feiern bei Kleingärtnern

    Oh wie ist das schön, so was hat man lange nicht geseh’n“, skandierten nicht nur die deutschen Fans in der Münchner Fußballarena. Auch beim Public-Viewing auf dem Gelände des Kleingartenvereins Am Forst herrschte am Samstag großer Jubel. Die gut 60 Besucher hatten sichtlich Spaß am 4:2-Erfolg ihrer Lieblinge über den amtierenden Europameister Portugal. Dabei hatten einige Experten vor Ort bei Bekanntgabe der Aufstellung noch ihre Zweifel, denn Jogi Löw begann mit der gleichen Formation wie bei der Niederlage gegen Frankreich. Aber schon nach wenigen Minuten kam im Garten Stimmung auf, obwohl der frühe Führungstreffer durch den diesmal überragenden Gosens wegen Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Auch das 1:0 der Portugiesen konnte die gute Laune nicht verderben, denn Deutschland war klar Herr im Haus. {element} „Das war natürlich eine gelungene Veranstaltung, bei der sich alle an die Bestimmungen gehalten haben. Die Masken durften nur an den Biertischgarnituren abgenommen werden. Bei freiem Eintritt mussten wir nur eine Ausschankgenehmigung beantragen und die Daten der Besucher erfassen. „Dazu kam das tolle Wetter und der Sieg“, freute sich der erste Vorsitzende Kai Lieser über die erste größere Veranstaltung in den Kleingärten seit Monaten. {furtherread} Allerdings musste ein leistungsstarker, für das Tageslicht tauglicher Beamer angemietet werden, denn am späten Nachmittag war es doch recht hell. Für das leibliche Wohl sorgte die „Worschdkischd“, gegen den Durst wurden gekühlte Getränke angeboten. Als Spezialität stand frische Erdbeerbowle auf der Karte. Beim nächsten Spiel der deutschen Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch gegen Ungarn bleibt die Leinwand bei den Kleingärtnern allerdings weiß. „Unter der Woche ist es unserem Team einfach nicht möglich, solch eine Veranstaltung zu stemmen. Die meisten Helfer müssen am nächsten Tag ja wieder zur Arbeit“, bedauerte der zweite Vorsitzende Thomas Severin. Sollte Deutschland aber ein K. O.-Spiel an einem Wochenende erreichen, dann gibt es Am Forst aller Voraussicht nach auch wieder Public Viewing. JR

    Mehr erfahren
  • Fußball-EM 4:2 gegen Portugal: Die Leistungsexplosion der DFB-Elf

    Mit dem beeindruckenden 4:2-Sieg gegen Portugal sendet die DFB-Elf ein Signal an die Konkurrenz bei der Fußball-Europameisterschaft: Mit uns ist wieder zu rechnen!

    Mehr erfahren