Fußball - Paderborn-Sieg vergrößert Abstand zu Relegationsplatz Ein großer Schritt für Mainz 05

Von 
dpa
Lesedauer: 

Mainz. In der Bewertung des eminent wichtigen ersten Heimsieges für den FSV Mainz 05 in diesem Jahr waren sich Sportvorstand Rouven Schröder und Trainer Achim Beierlorzer (Bild) ausnahmsweise mal nicht einig. „Das war ein Pflichtsieg und nicht mehr“, sagte Schröder über das verdiente 2:0 (2:0) im Kellerduell der Fußball-Bundesliga gegen den Tabellenletzten SC Paderborn. Beierlorzer sah das ganz anders: „Ich bin nicht immer einer Meinung mit Rouven, da würde ich ihm widersprechen. Der Sieg war außerordentlich wichtig. Das war ein großer Schritt für uns.“

AdUnit urban-intext1

Zwar verharren die Rheinhessen in der Tabelle weiter auf Rang 15, doch der Abstand zu Fortuna Düsseldorf auf dem Relegationsplatz wurde auf vier Punkte vergrößert. Mit einem weiteren Heimerfolg im direkten Duell gegen die Rheinländer am kommenden Sonntag würde das Polster sogar auf komfortable sieben Zähler anwachsen.

Beierlorzer hielt sich daher auch nicht lange mit dem Paderborn-Spiel auf. „Die Mannschaft hat heute alles angenommen. Intensität, Zweikampfführung und Laufbereitschaft waren gut. Aber es darf jetzt keine Zufriedenheit geben. Es ist das Ziel, diese Leistung in die nächsten Spiele mitzunehmen“, sagte der 52-Jährige. „Auch da müssen wir alles investieren. Wir müssen jede Chance zum Punkten nutzen.“

Zusätzlichen Druck will Beierlorzer aber nicht aufbauen. Der Franke hält nichts davon, Siege von den Profis zu fordern. „Ich sage, dass wir ein Spiel unbedingt gewinnen wollen, spreche aber nie von müssen. Das ist nicht mein Weg“, erläuterte er seine Philosophie im Umgang mit den Spielern. „Was ist denn, wenn es dann nicht klappt? Dann müssten wir uns begraben – und das können wir nicht.“ Der Österreicher Karim Onisiwo traf in der 37. Minute zum Endstand, nachdem Robin Quaison (29.) die 05er mit einem satten Flachschuss in Führung gebracht hatte. „Der Erfolg sollte Selbstvertrauen geben, um nächste Woche gegen Düsseldorf nachzulegen“, sagte Schröder. dpa