AdUnit Billboard
Fußball-C-Liga - FV Biblis II als Außenseiter zum VfL Birkenau II

Den Schwung nutzen

Von 
cpa
Lesedauer: 

Ried. Das Abstiegsrennen in der Fußball-C-Liga geht in die heiße Phase. Zwei Spieltage vor Rundenende steht der FV Biblis II drei Punkte über Relegationsplatz 14, den Zwingenberg belegt. Am Sonntag (13 Uhr) müssen die Bibliser zum Tabellenzweiten VfL Birkenau II, der noch auf die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation hofft. Eintracht Bürstadt II empfängt den TSV Gadernheim.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Birkenau II – Biblis II

„Das ist definitiv das schwierigere unserer zwei verbleibenden Spiele. Zumal der Termin um 13 Uhr sehr undankbar ist. Die einen müssen arbeiten, die anderen sind auf einer Hochzeit“, sagt Biblis’ Spielertrainer Sven Sauer. Bis zu neun Spieler aus dem 1b-Kader fallen aus. Sauer hofft auf Unterstützung aus der A-Jugend, die vor kurzem Kreisliga-Meister wurde. „Die können das“, ist der Coach vom Nachwuchs überzeugt.

Gespannt ist er auf den Ausgang der Partie zwischen Zwingenberg und der bereits geretteten FSG Bensheim. Holt Biblis am Samstag mehr Zähler als die Zwingenberger, ist die Klasse gesichert. „Wir haben das Momentum auf unserer Seite, aber wir brauchen noch Punkte“, weiß Sauer, dass der direkte Vergleich mit dem SVE gegen seine Elf ausfällt.

Et. Bürstadt II – Gadernheim

Bürstadts Gruppenliga-Reserve, zurzeit Elfter mit 33 Punkten, will diese Runde einfach nur noch hinter sich bringen. Warum die „Zweite“ der Eintracht das drittschlechteste Rückrundenteam ist, wird im Gespräch mit Spielertrainer Daniel Patti schnell klar. „Wir gucken, dass wir am Sonntag irgendwie elf Leute auf den Platz bekommen“, sagt der Routinier vor dem Duell mit dem Zehnten Gadernheim (34 Punkte). cpa

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1