AdUnit Billboard
Fußball-A-Liga - FV will an Trösel vorbeiziehen

Biblis auf der Überholspur?

Von 
rago
Lesedauer: 

Biblis. Etwas mehr als ein Drittel der Hinrunde der Saison in der Kreisliga A ist gelaufen. Während sich der FV Biblis nach fünf Spieltagen im oberen Tabellenfeld festgesetzt hat, kann die SG Nordheim/Wattenheim mit derzeit nur einem Sieg aus fünf Partien kaum zufrieden sein. In dieser Woche reist die Sportgemeinde zum SV Lindenfels, der FVB empfängt die TG Jahn Trösel.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

FV Biblis – Trösel (So., 15.30 Uhr)

Für die Bibliser steht am Sonntag das zweite Saison-Heimspiel an. Mit der TG Jahn Trösel empfängt die Truppe um Spielertrainer Torsten Schnitzer den Tabellennachbarn im Stadion an der Pfaffenaue. „In diesem Heimspiel wollen wir die nächsten drei Punkte einfahren und Trösel überholen“, sagt Schnitzer.

Allerdings weiß der Spielertrainer, dass diese Aufgabe nicht gerade einfach wird: „Die Jungs aus Trösel sind gut in die Runde gestartet und werden mit viel Selbstvertrauen zu uns kommen. Ich denke, sie werden uns die Favoritenrolle zuschreiben und vor allem auf Konter und lange Bälle setzen. Deshalb dürfen wir nicht zu offensiv spielen, sondern brauchen eine ausgewogene Mischung aus Offensive und Absicherung nach hinten.“

Personell muss Schnitzer auch gegen Trösel ohne den verletzten Roy Ruffini auskommen, hinter dem Einsatz von Luca Jöst steht noch ein Fragezeichen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Lindenfels – NoWa (Sa., 16.30 Uhr)

Bereits am Samstag reist die Sportgemeinde zum Tabellenvorletzten nach Lindenfels. Nach nur einem Sieg aus den ersten fünf Spielen will SG NoWa-Coach Jens Stark zwar nicht von einem kompletten Fehlstart sprechen. Er gibt allerdings zu, sich doch etwas mehr erhofft zu haben: „Wir brauchen mehr Stabilität und sind oft zu brav. In Lindenfels wollen wir mindestens einen Punkt entführen.“ rago

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1