Fußball Beierlorzer hofft auf Saisonfortsetzung

Von 
dpa
Lesedauer: 

Mainz. Die Verlängerung der Zwangspause im deutschen Profi-Fußball bis Ende April ist für Achim Beierlorzer ein „logischer Schritt“. Der Trainer des Bundesligisten FSV Mainz 05 bezeichnete es als „absolut verständlich, dass wir nicht in zwei Wochen Fußballspiele stattfinden lassen können, wenn wir momentan vermeiden, überhaupt irgendwelche Kontakte zu haben.“

AdUnit urban-intext1

Wie bei fast allen Vereinen ist das Mannschaftstraining bei den Rheinhessen ausgesetzt, der Kontakt mit Spielern für Beierlorzer derzeit nur per Telefon oder Videokonferenz möglich. „Die Situation ist natürlich befremdlich“, sagte er. Auch wenn ihm die Arbeit mit dem Team fehle, sei momentan das alles Entscheidende, „dass wir diese Krise allesamt gut überstehen, dass unsere Gesellschaft intakt bleibt und möglichst wenige Menschen durch das Coronavirus zu Tode kommen“.

Der 52 Jahre alte Familienvater hofft darauf, dass die momentan unterbrochene Saison fortgesetzt werden kann. „Wir glauben einfach fest daran, weil es natürlich zum Fußball dazu gehört, dass etwas zu Ende gebracht wird“, sagte Beierlorzer.