AdUnit Billboard
Coronavirus

Zwei weitere Todesfälle im Kreis - Inzidenz sinkt weiter

Von 
Yelin Türk
Lesedauer: 

Rhein-Neckar. Die 7-Tage-Inzidenz in Mannheim ist am Mittwoch mit 452 neuen positiv auf das Coronavirus getesteten Personen auf 944,7 gesunken. Das geht aus den Zahlen des Landesgesundheitsamtes (LGA) hervor. Am Dienstag lag der Wert noch bei 1067,1. Mittlerweile wurden insgesamt 90.007 Menschen in Mannheim positiv getestet. Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei insgesamt 468.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zwei weitere Todesfälle im Kreis - Inzidenz in Heidelberg sinkt weiter

Im Rhein-Neckar-Kreis ist der Inzidenzwert am Mittwoch nach den Zahlen des LGA auf 1.171,6 gesunken. Am Dienstag lag der Wert noch bei 1188,9. Vom Gesundheitsamt wurden 1017 Neuinfizierte vermeldet, sodass es jetzt insgesamt 148.301 Fälle im Kreis gibt. Die Zahl der Todesfälle ist um zwei weitere Fälle gestiegen und liegt nun bei insgesamt 639.

In Heidelberg sind am Mittwoch laut LGA 188 weitere Corona-Fälle (insgesamt 37.407 Fälle) festgestellt worden. Die Inzidenz sinkt damit auf 970,1. Am Dienstag lag der Wert bei 987,1. Nach LGA-Angaben ist eine keine Person im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben. Somit sind insgesamt 106 Todesfälle bekannt.

Sieben-Tage-Inzidenz im Südwesten erstmals seit Ende Januar wieder dreistellig

Erstmals seit Ende Januar ist die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern und Woche wieder unter die Marke von 1000 gerutscht. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz betrug am Mittwoch 995,3 (Vortag 1014,2), teilte das Landesgesundheitsamt mit (Stand 16.00 Uhr). Der Wert war im Südwesten am 27. Januar erstmals über die 1000er-Marke geklettert und lag nach Worten eines Sprechers des Sozialministeriums seitdem kontinuierlich darüber. Nun ist die Sieben-Tages-Inzidenz erstmals wieder dreistellig. Vor einer Woche hatte sie noch bei 1202,1 gelegen. Die tatsächlichen Fallzahlen dürften wegen der weiterhin hohen Dunkelziffer deutlich höher sein.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Auf den Intensivstationen im Südwesten lagen 197 Patienten und Patientinnen und damit 5 weniger als am Dienstag. Die Zahl der an oder mit dem Virus Gestorbenen erhöhte sich um 27 auf 15 482, wie die Behörde in Stuttgart weiter mitteilte.

Die Hospitalisierungsinzidenz sank um 0,3 auf den Wert von 5,3. Die Zahl gibt an, wie viele Corona-Infizierte innerhalb einer Woche und pro 100 000 Einwohner in ein Krankenhaus kamen. Insgesamt gab es seit Beginn der Pandemie 3 291 795 bestätigte Fälle, das waren 22 822 mehr als am Vortag. (mit dpa)

Info: Wegen verspätet erfasster und eingerechneter Neuinfizierter kann es bei den Werten des LGA immer wieder zu Abweichungen von den kommunalen Zahlen kommen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1