AdUnit Billboard

Shoppen, genießen und den Alltag vergessen

Möbel Höffner: Sicher einkaufen mit 3G / Kostenlose Teststation im Einrichtungshaus / Ab sofort wieder frische Nordmanntannen erhältlich

Von 
pr/kts
Lesedauer: 

Ein großer, schön geschmückter Weihnachtsbaum, überall glitzert und funkelt es – ein für viele Kunden gewohnt beeindruckender Anblick bei Möbel Höffner in der Adventszeit.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Doch „normal“ ist in Zeiten von Corona leider nicht alles. „Wir hoffen, dass wir weiterhin geöffnet haben dürfen“, so Hausleiter Thomas Huck, der bei der Einlass-Kontrolle am Eingang auch mal persönlich mitanpackt. Shoppen dürfen alle, die geimpft, genesen oder getestet sind (nach der sogenannten 3G-Regel). Möbel Höffner in Schwetzingen bietet sogar kostenlose Schnelltests an, damit dem Einkaufsvergnügen nichts im Wege steht. „Wir machen das Beste aus der Situation und bleiben optimistisch“, so Huck.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bummeln, inspirieren lassen und die Sorgen des Alltags für einen Moment hinter sich lassen – genau das ist bei Möbel Höffner möglich. Auch das Restaurant hat zurzeit geöffnet und kann unter der Einhaltung von 2G (genesen oder geimpft) besucht werden. Frische Pasta, eine Grillstation, hausgemachter Tee mit Wabenhonig und ein Kuchenbuffet, das keine Wünsche offen lässt – da kann so manches Sterne-Hotel nicht mithalten. „Ich bin stolz auf mein Team und darauf, was wir täglich leisten“, schwärmt der sichtlich motivierte Stephan Kornmüller. Nach fast neun Monaten Lockdown freut sich der Restaurantleiter, die Gäste wieder verwöhnen zu dürfen. Geschenke-Tipp: Im Höffner-Restaurant gibt es aktuell hausgemachte Marmelade unter dem schönen Namen „Oma Frieda’s Marmelade“.

Stöbern auf mehr als 40 000 Qudratmetern

Doch zurück zu den „Schmankerln“ des Einrichtungshauses. Auf über 40 000 Quadratmetern lässt es sich mit viel Abstand sicher einkaufen. Besonders im Trend liegen der sogenannte „Boho“-Stil (helle, naturnahe Farben) und der „Industrial-Look“ (dunkle, kernige Farben). Natürlich finden sich auch klassische, zeitlose Designs in den verschiedenen Abteilungen rund um Schlafen, Wohnen, Bad, Küche und mehr. „Immer noch beliebt sind übrigens metallische Akzente und ganz viel Naturholz“, weiß Deko-Expertin Nicola Lüttel.

Im Erdgeschoss findet sich ein besonderer Hingucker: ein Schlafzimmer entworfen von der bekannten Influencerin Cita Maas. „Die Fans auf Instagram waren sehr begeistert von diesem Look“, weiß Lüttel. In Zeiten von Social Media gilt es eben auch, junge Leute zu erreichen. „Es war corona-bedingt ein schwieriges Jahr, aber wir entwickeln uns dennoch immer weiter“, sagt Hausleiter Thomas Huck. So habe man bei Höffner in diesem Jahr auch erstmalig gleich zwei duale Studenten eingestellt, die nach ihrem Studium übernommen werden.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Küchen-Experten beraten Kunden auch zuhause

Zukunftsorientiert ist man zudem besonders im Küchen-Bereich. Zwei eigens für die Beratung zuständige Experten fahren mit Dienstwagen, Laptop und Co. zu den Kunden nach Hause, um dort ausgiebig über alle Möglichkeiten zu informieren. „Erst vor Ort können die Experten oftmals genau einschätzen, wo welches Gerät und welcher Schrank am besten hinpassen würde“, weiß Huck. Doch in Sachen Geräte gäbe es zurzeit pandemiebedingte Lieferschwierigkeiten. „Hier appelliere ich an das Verständnis unserer Kunden. Wir bieten in so einem Fall Lösungen – etwa Übergangsgeräte – an, die sicher für jeden angenehm sein dürften“, versichert der Hausleiter. Wie in allen Bereichen des Lebens stehe man diese Pandemie eben nur gemeinsam und mit ein wenig Geduld durch. Und bis dahin lädt Möbel Höffner in Schwetzingen alle dazu ein, sich für eine kurze Zeit wieder „normal“ zu fühlen. pr/kts

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1