Neue Berufsfelder entdecken

Medizinische Fachangestellte: Sich mit einem Fachwirt oder Studium weiterbilden

Von 
red
Lesedauer: 
In der Dialyse können Medizinische Fachangestellte die Betreuung der Patienten vertiefen. © stock.adobe.com - Tyler Olson

Die Medizinische Fachangestellte (MFA) belegt unter den beliebtesten Ausbildungsberufen regelmäßig Spitzenpositionen. Drei Jahre Ausbildung, dann einige Jahre Berufserfahrung und eventuell noch eine Position als Leitungskraft – so der klassische Werdegang.

AdUnit urban-intext1

Längst haben sich jedoch neue Berufsfelder und damit auch Karrierechancen für den Ausbildungsberuf herausgebildet, der bis 2006 noch unter der Bezeichnung Arzthelferin bekannt war. Auf dem Lehrplan einer MFA stehen heute Themen wie Praxis- und Qualitätsmanagement. Die Tätigkeitsbereiche haben sich so den Ansprüchen einer modernen, qualitativ hochwertigen Patientenversorgung angepasst.

Management-Qualitäten

Mit Weiterbildungen wie dem Fachwirt für ambulante medizinische Versorgung oder dem Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen stehen MFAs zahlreiche berufliche Optionen offen. Dadurch besetzen sie zunehmend Schlüsselpositionen in Arztpraxen und Gesundheitsunternehmen.

Auch ein duales Studium zum Physician Assistant (PA) ist möglich. Nach diesem können PAs den Arzt bei ärztlich delegierbaren Aufgaben in der Anamnese und Diagnostik unterstützen.

In Dialysen immer gefragter

AdUnit urban-intext2

MFAs, die Freude an der engen Betreuung ihrer Patienten haben und diese noch vertiefen möchten, können sich auf die Arbeit in der Dialyse spezialisieren. Das Zusammenspiel aus Medizintechnik und der Betreuung der Patienten empfinden viele als reizvoll. In der Dialyse werden sie intensiv in den Umgang mit der Medizintechnik eingearbeitet.

In vielen Praxen bekommen MFAs die Möglichkeit, ihre individuellen Interessen und Stärken sowohl im medizinischen als auch im kaufmännischen Bereich einzubringen und werden mit passenden Weiterbildungen gefördert.

AdUnit urban-intext3

MFAs können unter anderem Positionen im Praxismanagement in der zentralen Abrechnung des Unternehmens übernehmen, ein PA-Studium aufnehmen oder zur MFA in der Dialyse weitergebildet werden.

AdUnit urban-intext4

Das Berufsbild der Medizinischen Fachangestellten ist heute facettenreicher denn je. Mit individuell zugeschnittenen Weiterbildungsmöglichkeiten und Karriereoptionen können MFAs ihre Stärken genau da einsetzen, wo sie gebraucht werden und so zu einer optimalen Gesundheitsversorgung beitragen. red